Autor Thema: Albatros W4 Gavia 1:48  (Gelesen 11018 mal)

Ricardo

  • Gast
Albatros W4 Gavia 1:48
« am: 15. September 2013, 23:23:21 »
Hallo,
ich starte hier mal ein neue Baustelle. Es wird die Albatros W4 von Gavia gebaut im Maßstab 1:48.
Bei dem Gavia Bausatz handelt es sich um den Eduard Bausatz, der um Resinteile für die Querruder ergänzt wurde so das die abgebildete Maschine originalgerecht gebaut werden kann.
Ich werde aber nicht diese Version bauen sondern die Maschine mit der Nummer 954.
Die 954 war auf der Oberseite mit dem Marine Lozzenge versehen auf der Unterseite der Tragflächen in leinen gehalten und die Rumpseiten so wie die Schwimmer in Rotbeaunem Holz naturbelassen. Der Bau ist Bestandteil eines Groupbuilds unseres Vereins mit dem Thema "100 Jahre Marineflieger"
Zieltermin ist unsere Ausstellung in Friedrichshafen im November.


Nun aber genug gesabbelt.

Das ist der Bausatz:



Alle Holzteile des Cockpits wurden erst mit Tamiya Dessert Yellow Lackiet, anschließend die Massserung mit einem braunen Buntstifft aufgemalt und mit Ölfarbe behandelt:





Zwischen den Bauteilen ist auch das ein oder andere Teil der Techmod Friedrichshafen FF-33 welche ich parallel dazu baue.

Die Schwimmer erforderten eine menge Spachtel und Schleifarbeit, da der Deckel zu Groß im Vergleich zum Schwimkörper geraten ist.
Hier sind die beiden bereits in Dessert Yellow Lackiert und warten auf die Ölfarbe





Die Rumpf Innenseiten.  Die Auswerfermarken sind alle im nicht sichtbaren Bereich und mussten somit nicht verspachtelt werden.





Wärend die Ölfarbe Trocknet mache ich mich an den Motr ran. Als nächstes wird der angegossene Kabelkanal entfernt und durch ein Rohr ersetzt.


Ricardo

  • Gast
Re: Albatros W4 Gavia 1:48
« Antwort #1 am: 15. September 2013, 23:24:24 »
Hallo,
die Schwimmer haben nun Holzfarbe als nächstes kommt dan Grau drauf und die Lozzenge Decals auf die Oberseite.








Ricardo

  • Gast
Re: Albatros W4 Gavia 1:48
« Antwort #2 am: 15. September 2013, 23:25:09 »
Hallo,
die ersten Metallteile sind auch lackiert.



Am Motor kommen als nächstes Zündkerzen, Zündkabel und Kabelkanäle drann.



Das Sitzpolster ist aus Milliput gemacht und hat erst die Leder Grundfarbe. Als nächstes kommt ölfarbe drauf.


Ricardo

  • Gast
Re: Albatros W4 Gavia 1:48
« Antwort #3 am: 15. September 2013, 23:31:30 »
Hallo,
auch hier geht es weiter.
Zusammenbau der Innereien:







Motor weiter Kompletiert:



Eins der Zwei MG´s


Ricardo

  • Gast
Re: Albatros W4 Gavia 1:48
« Antwort #4 am: 15. September 2013, 23:32:47 »
Hallo,
die Innereien sind am richtigen Platz eingeklebt. Der Auspuff ist grundiert. Fehlen noch die Schultergurte die noch am trocknen waren, dann kann der Rumpf verschlossen werden.






Ricardo

  • Gast
Re: Albatros W4 Gavia 1:48
« Antwort #5 am: 15. September 2013, 23:34:38 »
Hallo,
weiter geht es.
Die untere Tragfläche ist durchgängig mit Rumpfboden gegoßen. Da die Passgenauigkeit, gerade am Rumpfboden ist die Passgenauigkeit misserabel, trenne ich die tragflächen, so das ein vernünftiges Schleifen und Lackieren nicht möglich ist:





Also Tragflächen Trennen so das der Rumpfboden separat verbaut werden kann.
An den Markierungen werden die Bohrungen für die Holme gesetzt:





Verwendet habe ich Aluminium Rohr von Albion Alloys.







Paßprobe:



Wichtig ist das der Anstellwinkel auch gleich ist, sonst gibt es ne Dauerrolle :-)



Und wenn die Resinsäge und Bohrer schon auf der Werkbank sind, dann muss das Höhenlaitwerk auch ran:





Ricardo

  • Gast
Re: Albatros W4 Gavia 1:48
« Antwort #6 am: 15. September 2013, 23:36:04 »
Die von mir gebaute Seriennummer hatte eine mit Einzelplanken beplankte Front. Also heißt es hier nachgravieren:







Das Seitenruder ist auch abgetrennt und wird ausgelenkt. Das Seitenleitwerk ist bereits eingeklebt.



Am Bauch war eine Schleif und Spachtelorgie notwändig, aber nn ist der Rumpf fertig zum Lackieren:




Ricardo

  • Gast
Re: Albatros W4 Gavia 1:48
« Antwort #7 am: 15. September 2013, 23:37:13 »
Hallo,
und weiter im Programm.
Die Ursprünglich in Holz lackierten Schwimmer haben nun ihre endgültige Farbe erhalten. Weitere Alterung folgt noch.
Das Überlackieren der Holz Schwimmer mit Acrylfarben hat ein tollen nebeneffeckt gehabt. Der Lack ist Rissig geworden und die Holzmasserung kommt gut durch. Ich finde das passt gut, da die alten Schwimmer nie richtig dicht waren.







Die Tragflächen Unterseite bleibt stoffarben. Hier der aktuelle Stand:









Der Rumpf wurde mit Acrylfarben für die Ölfarbe vorlackiert. Ich verwendete 2 Verschiedene Farben. Einmal Segelfarbe und Sandgelb.





Das Spachteln und Schleifen war erfolgreich. ALles Popo Glatt:



Der Propeller hat seine Holz Grundfarbe erhalten:


Morgen geht es mit Ölfarben weiter

Peter

  • Gast
Re: Albatros W4 Gavia 1:48
« Antwort #8 am: 16. September 2013, 00:26:15 »
Hoi Ricardo, das ist aber auch spitze! ;D

Du kannst dich im 48er so richtig austoben, ich bewundere deine Arbeitsweise.
Machst du ein Wasserdiorama?

Claudio

  • Gast
Re: Albatros W4 Gavia 1:48
« Antwort #9 am: 16. September 2013, 08:03:13 »
Hi Ricardo

Wow, grosses Kino. Da gibt es wirklich nicht's zu meckern, sieht Klasse aus!
Tschüss
Claudio

Ricardo

  • Gast
Re: Albatros W4 Gavia 1:48
« Antwort #10 am: 16. September 2013, 09:44:16 »
Hallo,
vielen Dank.

@Peter
Nein, das wird kein Wasserdiorama. SIe kommt auf einen Rollwagen.

Peter

  • Gast
Re: Albatros W4 Gavia 1:48
« Antwort #11 am: 16. September 2013, 13:18:59 »
Super, dann kann ich ja abgucken, wie du das machst :)
Die W4 lächelt  mich schon längere Zeit aus den Regalen an, doch bisher habe ich mich aus diesem Grund vom Kauf zurückgehalten.....Roden hat nämlich auch schöne W4 in 1:72 im Angebot ::)

Das wären sie, welche ich kaufen würde weiss ich noch nicht.... ::)
« Letzte Änderung: 16. September 2013, 13:36:56 von Peter »

Robert

  • Gast
Re: Albatros W4 Gavia 1:48
« Antwort #12 am: 16. September 2013, 13:47:11 »
schon sagenhaft, was hier für eine Qualität des Modellbaus in diesem Forum geboten wird! Einfach unglaublich...

Ricardo

  • Gast
Re: Albatros W4 Gavia 1:48
« Antwort #13 am: 16. September 2013, 23:13:35 »
Hallo,
Peter, ich würde die Early Version bevorzugen.

Ricardo

  • Gast
Re: Albatros W4 Gavia 1:48
« Antwort #14 am: 16. September 2013, 23:55:40 »
Weiter geht es mit dem Holz. Ich verwende zwei Ölfarben. Einmal Sienna gebrannt und Umbra gebrannt. Die einzelnen Panele werden dabei einzeln bemalt. Erst die Ölfarbe mit dem Schwamm Grob auftragen und anschließend mit dem Pinsel in Form bringen.





So lasse ich es ein bis zwei Tage antrocknen, und dann gehe ich noch mal mit dem in Verdünner angefeuchteten Pinssel drüber um das hanze weiter aufzuhellen.











DIe Decals sind eine Katastrophe. DIe reissen sobald man sie feucht macht. Mal sehen was wird wenn der Weichmacher seine Arbeit geleistet hat.