Autor Thema: Friedrichshafen FF-33 Techmod 1:48  (Gelesen 7382 mal)

Markus

  • Gast
Re: Friedrcihshafen FF-33 Techmod 1:48
« Antwort #15 am: 20. Oktober 2013, 11:59:11 »
Kann mich Marco nur anschliessen. Lese deine Bericht mit grossen Vergnügen.

Ricardo

  • Gast
Re: Friedrcihshafen FF-33 Techmod 1:48
« Antwort #16 am: 20. Oktober 2013, 20:25:19 »
Ich danke euch. Freut mich das euch mein RUmwursteln gefällt.

Die Friedrichshafen steht nun auf ihren Schwimmern:



Die Obere Tragfläche ist mit Verspannungen bestückt:



Aber zuerst müssen die Schwimmer verspannt werden.



Die großen Decals sind bereits aufgebracht.











Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re: Friedrichshafen FF-33 Techmod 1:48
« Antwort #17 am: 20. Oktober 2013, 21:21:06 »
Sieht super aus, bin immer wieder beieindruckt wie ihr diese filigranen Doppeldecker so perfeckt zusammen baut.

Gruss Marcel

Peter

  • Gast
Re: Friedrichshafen FF-33 Techmod 1:48
« Antwort #18 am: 20. Oktober 2013, 21:28:31 »
Ja, wirklich Spitze!!! ::)

Es sieht so aus, dass mit der Verspannung alles doch sehr stabil wird 8)

Ricardo

  • Gast
Re: Friedrichshafen FF-33 Techmod 1:48
« Antwort #19 am: 20. Oktober 2013, 23:57:47 »
Hallo,
die Stabilität täuscht, da ich dehnbares Garn verwende. Das Hält nix, bleibt aber schön straff und es geht nix kaputt wenn man hängen bleibt :-)

Nahc 2 Stunden sind nun die Schwimmer verspannt. Müssen nur noch lackiert werden.









Mit der Ruderanlenkung habe ich begonnen.


Marco

  • Stammtisch
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1898
    • mymodelspace.ch
Re: Friedrichshafen FF-33 Techmod 1:48
« Antwort #20 am: 21. Oktober 2013, 11:10:06 »
Sieht echt gut aus. Auf den Fotos sieht die Verspannung etwas dick aus. Täuscht das nur?

Gruss Marco
Modellbau ist die schönste Nebensache der Welt.

Ricardo

  • Gast
Re: Friedrichshafen FF-33 Techmod 1:48
« Antwort #21 am: 21. Oktober 2013, 11:35:29 »
Hallo Marco, das Täuscht.
Liegt am Foto. Um sie Überhaupt auf´s Foto zu bekommen hab ich wo anders fokusiert. Somit sind die Verspannungen Unscharf und entsprechend Dick auf dem Foto.
Die Verspannung selbst ist im gedehntem Zustand ca. 0,01 mm dünn. Im ungedehntem Zustand ca 0,1 mm


Claudio

  • Gast
Re: Friedrichshafen FF-33 Techmod 1:48
« Antwort #22 am: 21. Oktober 2013, 16:57:44 »
einfach nur WOW!

Tschüss
Claudio

Ernst

  • Gast
Re: Friedrichshafen FF-33 Techmod 1:48
« Antwort #23 am: 21. Oktober 2013, 17:05:02 »
Ganz schön Filigran, Chapeau! ;D ;D

Ricardo

  • Gast
Re: Friedrichshafen FF-33 Techmod 1:48
« Antwort #24 am: 21. Oktober 2013, 20:56:03 »
Hallo,
danke.
Ach ja die Trennlinie auf der Rumpf unterseite habe ich nciht vergessen zu spachteln. Da kommt noch eine Naht drauf :-)

Ricardo

  • Gast
Re: Friedrichshafen FF-33 Techmod 1:48
« Antwort #25 am: 22. Oktober 2013, 23:57:16 »
Hallo,
nun war die nächste heickle Arbeit an der Reihe, die Flächenstreben. Sie wurden im Ersten Schritt unr unten mit Sekundenkleber verklebt. Die Tragflächen werden hierbei mit Klebeband in Position gehalten.





Wichtig das Alles richtig ausgerichtet ist.





Ich bekomme es bei dem Licht nicht Schärfer. Sind alle Streben in einer Flucht.








Peter

  • Gast
Re: Friedrichshafen FF-33 Techmod 1:48
« Antwort #26 am: 23. Oktober 2013, 11:12:48 »
Hoi Ricardo....kein schöner Anblick aber interessant! Ich denke, dass das Aufsetzen der oberen Tragfläche vermutlich auch öfters probiert wird, da es ja vorkommen kann, dass nicht alle Streben gleich lang sind.......oder ist das bei 48er kein Thema?

Ricardo

  • Gast
Re: Friedrichshafen FF-33 Techmod 1:48
« Antwort #27 am: 23. Oktober 2013, 11:33:22 »
Hallo Peter,
hier sind alle Streben gleich lang, das habe ich vorab geprüft.
Lediglich die zwei hinteren Streben an den Querrudern haben etwas Luft, aber <= 0.5 mm. Das ist aber bei der Großen Spannweite vollkommen.
Hier muss man die Tragfläche etwas runterdrücken, was ich mit dem Klebeband an den Tragflächenenden gemacht habe.
Der Rest passte Spannungslos. Oben ist auch noch nicht verklebt. Das kommt als nächstes, vor dem Verspannen.

Ricardo

  • Gast
Re: Friedrichshafen FF-33 Techmod 1:48
« Antwort #28 am: 24. Oktober 2013, 00:07:44 »
Hallo,
vor dem Ankleben der oberen Tragfläche hab eich sie noch mal abgenommen:



Dann ging die Verspannerei los die ich bis auf 4 Verspannungen soweit fertig bekommen habe.











Die Verspannungen noch schwarz lackiert.





Die Spannschlösser an den Schwimmern sind bereits Grau lackiert. Die Spannschlösser an den Flächen kommen morgen drann.

Peter

  • Gast
Re: Friedrichshafen FF-33 Techmod 1:48
« Antwort #29 am: 24. Oktober 2013, 09:06:16 »
Hoi Ricardo...ich verbeuge mich ::)

Trotzdem eine kleine Kritik: Ich kaufte mir vor Jahren, als ich noch unschlüssig war, wie ich die Verspannung machen soll, (Giessast oder Flügel durchboren und richtig Verspannen), eine sehr dünne Angelschnur (fast 40.-Fr.). Bei starker Lupenbetrachtung sah ich, dass die Schnur eigentlich flach aufgebaut war, somit gab es beim Verspannen diese Drehungen der Schnur.
Ich glaube, dass das auch bei deinem Fall so ist.
Es ist auf denn Fotos zu sehen, dass die Schnur manchmal dünnn und dann wieder dicker erscheint.  ::)