Autor Thema: Fokker D.VII - Alb, late - Roden 1:72  (Gelesen 9824 mal)

Peter

  • Gast
Fokker D.VII - Alb, late - Roden 1:72
« am: 07. August 2014, 10:12:10 »
Hier beginne ich meine 5. D.VII....!! :P

Es gibt wieder eine Decal-Version von Roden, nachdem ich gesehen habe, dass es zu grosse Änderungen für die ursprünglich vorgesehene Version gäbe. Es wird eine Schwarz-Weisse Maschine der Jasta 40!

Der Gund für meine Fokker-Manie:

1. Das Flugzeug gefällt mir sehr gut
2. Mit diesem Typ will ich die Farbenvielfalt der deutschen Jastas in meiner Vitrine darstellen 8)
« Letzte Änderung: 10. August 2014, 20:55:28 von Peter »

Peter

  • Gast
Re: Fokker D.VII - Alb, late - Roden 1:72
« Antwort #1 am: 20. August 2014, 00:04:40 »
Ich habe mich nun doch entschieden, ein Diorama über die Jasta 40 zu bauen! :P

Ich werde drei der  vier Maschinen auf dem Gemälde bauen: die D.VII mit dem Vogel (hier im Bau), mit dem Herz und mit dem Hirsch.

Langsam habe ich die D.VII im Griff: Von dem Ätzteil mit den vier Seiten des Rahmens verwende ich nur die seitlichen Teile (hier schon eingebaut) die oberen Querrohre erstelle ich nach der Rumpfmontage mit Draht, diese Bauweise ergibt keine Probleme mit dem Passer und man muss die Seitenwände auch nicht mehr hauchdünn schleifen.

Bildnummern:
1 = Leitungen, 2 = Motoraufhängung, 3 = Motorschott (alles selbst erstellt)
Die aufwändigere Detaillierung ist wegen offener Motorseite auf der linken Seite erforderlich :P
« Letzte Änderung: 20. August 2014, 00:12:15 von Peter »

Peter

  • Gast
Re: Fokker D.VII - Alb, late - Roden 1:72
« Antwort #2 am: 22. August 2014, 19:38:15 »
Das Cockpit ist montiert, nun kommen noch Steuerseile und Kabel am Motor hinzu, dann wird der Rumpf zusammengeklebt und danach werden alle Verstrebungen im Cockpit und Motorbereich montiert.

Peter

  • Gast
Re: Fokker D.VII - Alb, late - Roden 1:72
« Antwort #3 am: 22. August 2014, 21:17:18 »
Nun ist der grösste Teil des Motorgestänges montiert. Im Hintergrund ist das linke Rumpfteil zu sehen, und auch, wieviel von der Motorabdeckung fehlt.

Ernst

  • Gast
Re: Fokker D.VII - Alb, late - Roden 1:72
« Antwort #4 am: 22. August 2014, 23:16:53 »
Ich wundere mich immer wieder, ist mal gut das du dazu schreibst das es 1/72 ist.. ;D

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re: Fokker D.VII - Alb, late - Roden 1:72
« Antwort #5 am: 23. August 2014, 17:35:35 »
Find ich auch, ich wäre schon zufrieden, wenn ich die Qualität bei meinen 1/32 Flieger hätte ;)

Gruss Marcel

Peter

  • Gast
Re: Fokker D.VII - Alb, late - Roden 1:72
« Antwort #6 am: 25. August 2014, 16:52:09 »
Nun beginne ich mit dem Diorama für die Jasta 40, leider haben nur zwei Flugzeuge Platz :-[
Es werden also die im Bau befindliche D.VII mit dem Vogelkopf und die D.VII von Degelow mit dem Hirsch aufgestellt. :P

Im Moment habe ich sechs Baustellen (!), doch bis ende Oktober wird das erledigt sein!!!! ;D

Peter

  • Gast
Re: Fokker D.VII - Alb, late - Roden 1:72
« Antwort #7 am: 26. August 2014, 13:07:20 »
Auf dem Diorama werden viele Utensilien herumstehen, so beginne ich mit einem Betankungswägelchen, Leiter, Kübel, Fässer und anderes Gerödel :P

Der Betankungswagen ist meist mit Holzspeichenräder zu sehen, ich mache ihn mit Speichen und Gummireifen, die Speichen sind von Part und die Reifen habe ich mühsam aus Rädern in meinem Teilesortiment ausgefräst.

Auch die Weinflaschen-Metallfolie kommt wieder zur Anwendung, daraud werden Fässer und Kübel angefertigt. Das Fass mit dem die Form abgenommen wird ist von Academy.

MarcelA

  • Gast
Re: Fokker D.VII - Alb, late - Roden 1:72
« Antwort #8 am: 26. August 2014, 13:42:23 »
Peter, dass schon wieder sehr vielversprechend aus!

Deine Idee mit der Weinflaschenmetallfolie habe ich im Hinterkopf schon längere Zeit gespeichert, selber aber noch nie angewendet ... denn ich möchte versuchen, was damit im Mst. 1:35 möglich ist.

Deine weiteren Bauschritte werde ich auf jeden Fall sehr gespannt verfolgen  8)

Beste Grüsse MarcelA

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re: Fokker D.VII - Alb, late - Roden 1:72
« Antwort #9 am: 26. August 2014, 21:46:29 »
Schaut schon mal gut aus, bin gespannt wie das Dio baust.

Gruss Marcel

Peter

  • Gast
Re: Fokker D.VII - Alb, late - Roden 1:72
« Antwort #10 am: 28. August 2014, 09:22:20 »
Meine D.VII bekommt langsam "Farbe"..... ;D

Peter

  • Gast
Re: Fokker D.VII - Alb, late - Roden 1:72
« Antwort #11 am: 23. September 2014, 11:22:03 »
Wegen der Bearbeitung der Air14 Fotos gehts hier nur langsam voran, zudem sind mir noch die Decals für die Lozenge-Tarnung ausgegangen....also neu bestellen ::)

Im seitlichen Motorbereich fehlen jetzt noch zwei kleine Streben, dann kommen die Spantenstreifen in Rosa auf den Unterflügel. Die hinteren Steuerkabel sind befestigt, dort gibt es noch die oberen zwei Spannseile und die unteren Stützstreben in Schwarz. 8)

Beat

  • Stammtischfreunde
  • Held Mitglied
  • **
  • Beiträge: 709
Re: Fokker D.VII - Alb, late - Roden 1:72
« Antwort #12 am: 23. September 2014, 18:10:11 »
Tolle Arbeit Peter!!
Wie von Dir gewohnt sehr sauber und fein gebaut  :)

Kann es sein das das Adlerkopf-Decal ein wenig silbert?
Gruss aus dem zürcher Weinland
Beat

Peter

  • Gast
Re: Fokker D.VII - Alb, late - Roden 1:72
« Antwort #13 am: 23. September 2014, 20:11:10 »
@Beat
Danke  ;D
Allerdings, das Decal silbert an den Rändern, aber erst gegen Schluss werde ich die Stellen ein wenig mit semi-matter Ölfarbe ausbessern und mit ebensolchem Klarlack versiegeln. :P

Die Decals von Roden sind meistens der Schwachpunkt, entweder sind die Farben nicht korrekt, der Druckpasser miserabel oder eben Silbern und sind steif wie ein Brett...... :-[

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re: Fokker D.VII - Alb, late - Roden 1:72
« Antwort #14 am: 23. September 2014, 22:45:07 »
Immer wieder schön deine Fokker anzuschauen. Eine schöner als die andere.

Gruss Marcel