Autor Thema: Fokker D.VII OAW mid - Roden 1:72  (Gelesen 12494 mal)

Peter

  • Gast
Fokker D.VII OAW mid - Roden 1:72
« am: 14. August 2014, 20:11:59 »
Hier kündige ich meine sechste D.VII an...!! :P
Ich mache (noch) nicht die gestreifte Version auf dem Bausatz-Cover sondern ein anderes wunderschönes Exemplar.......welche, das verrate ich jetzt noch nicht ;)

Danach gibt es eine Fokker-Pause vor den nächsten sechs Stück!

Peter

  • Gast
Re: Fokker D.VII OAW mid - Roden 1:72
« Antwort #1 am: 29. Oktober 2014, 11:31:35 »
Bei dieser Baustelle geht es auch weiter.... :P

Da ich hier bereits die sechste D.VII baue und jedes Teil schon sehr gut kenne zeige ich hier einmal die komplette Anzahl nur für das Cockpit.
Es sind 37 Stück gegenüber 8 Teilen des normalen Bausatzes....! ::) Zum teil sind sie schon bemalt, und wurden eventuell auch ausgetauscht.... so ist das Ätzteil für den Kompass nicht brauchbar und wird durch das Bausatzteil ersetzt. Dadurch wird auch die Anzeige auf Klarsichtfolie selbst erstellt und mit einem Messingring aus meinem Fundus "verziert", doch das ist für mich alles schon Routine.... ;D

Peter

  • Gast
Re: Fokker D.VII OAW mid - Roden 1:72
« Antwort #2 am: 29. Oktober 2014, 11:35:29 »
Dass ein Ätzteil nicht unbedingt flach bleiben muss, soll dieser Steuerknüppel beweisen, dessen Handgriffe mit Weissleim "aufgepolstert" wurden..... :P

Peter

  • Gast
Re: Fokker D.VII OAW mid - Roden 1:72
« Antwort #3 am: 29. Oktober 2014, 17:32:23 »
Die Rumpfhälften sind schon bearbeitet worden, sprich dünner geschliffen! Weil die Motorabdeckung diesmal geschlossen bleibt, wird der Motor nicht weiter detailliert. Beachtenswert sind die völlig anders gestalteten Kühlschlitze :P

Ernst

  • Gast
Re: Fokker D.VII OAW mid - Roden 1:72
« Antwort #4 am: 29. Oktober 2014, 17:53:38 »
Es scheint bei dir wohl ein kleiner Fokker-Fabrik zu sein.... ;D
Der Anthony Fokker würde Stolz auf dich sein.  ;) ;D
Ich bin gespannt wie das aussieht wenn die alle zusammen auf einen Foto posieren.  8)

Peter

  • Gast
Re: Fokker D.VII OAW mid - Roden 1:72
« Antwort #5 am: 01. November 2014, 13:46:17 »
@Ernst
Es ist nicht die Fokker-Fabrik....es ist die Fokker-Plage... :P ;D

Am Schluss sind es total 15 Modelle!!!!!!!!!!! :P

Peter

  • Gast
Re: Fokker D.VII OAW mid - Roden 1:72
« Antwort #6 am: 01. November 2014, 13:55:19 »
Manchmal geschehen Dinge, die eigentlich gar nicht passieren dürften..... :(

Als ich heute morgen das Atelier betrat, sah ich vor dem Tisch am Boden etwas Viereckiges, es war der fertig montierte Boden des Cockpits, .....aber ohne den schön gestalteten Steuerknüppel :(
Nach einer halben Stunde Suche mit Taschenlampe auf Bodenplatten (!!!)  fand ich ihn nicht mehr, also muss mich mit dem Knüppel des Bausatzes zufrieden geben.... :'(

Wie das passieren konnte ist mir ein Rätsel, habe ich doch das Ganze Set auf einem weissen Karton am Abend zuvor auf die Seite gelegt...... ::)


Peter

  • Gast
Re: Fokker D.VII OAW mid - Roden 1:72
« Antwort #7 am: 01. November 2014, 13:58:53 »
Die Anzahl Teile haben sich nun durch Einbau schon stark verringert, auch ein Schott hinter dem Motor habe ich aus Plastik neu gemacht und eingebaut.

Ernst

  • Gast
Re: Fokker D.VII OAW mid - Roden 1:72
« Antwort #8 am: 01. November 2014, 18:51:18 »
Was für ein dummer Pech ...  :o
Es war zufällig kein offenes Fenster und ein Windbö.
Oder ein bestimmte harige Vierbeiner ...  :D

Peter

  • Gast
Re: Fokker D.VII OAW mid - Roden 1:72
« Antwort #9 am: 01. November 2014, 21:18:06 »
@Ernst

Keines von beiden trifft zu!!
Es war Halloween, ......und die Staubmilben versuchten wohl dieses Teil als fliegender Teppich zu benutzen.... :o
(sorry, die Phantasie bricht wieder durch.... ;D)
« Letzte Änderung: 02. November 2014, 12:03:01 von Peter »

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re: Fokker D.VII OAW mid - Roden 1:72
« Antwort #10 am: 02. November 2014, 21:54:54 »
Autsch, das schmerzt. Das wirst du sicher wieder gerade biegen wie ich dich kenne.

Gruss Marcel

Peter

  • Gast
Re: Fokker D.VII OAW mid - Roden 1:72
« Antwort #11 am: 06. März 2015, 10:14:42 »
Weil es mit der SPAD eine Verzögerung gibt, geht es mit dieser Baustelle weiter.

Ich mache hier eine ganz "süsse D.VII, nämlich die pinkfarbene Maschine von Rudolf Stark bei der Jasta 35b.
Das besondere an diesem Modell ist, dass auch der Rumpf mit der Lozenge-Tarnung belegt wird.
Der pinkfarbene Winkel muss ganz am schluss aufgetragen werden, er wird so auf einen weissen Decalbogen gespritzt, die breite der Balken beträgt 3mm.

Da es sich um eine von OAW gebaute D.VII handelt, werden die Spantenstreifen Hellblau sein.

Peter

  • Gast
Re: Fokker D.VII OAW mid - Roden 1:72
« Antwort #12 am: 06. März 2015, 10:17:06 »
Ich beginne mit der Lozenge-Tarnung immer mit der Unterseite und immer von der mitte ausgehend.

Peter

  • Gast
Re: Fokker D.VII OAW mid - Roden 1:72
« Antwort #13 am: 06. März 2015, 10:27:55 »
Das Bild zeigt, dass die Rautenrichtung an den Klappen anders verläuft als auf dem Flügel, die Nummern zeigen, in welcher Reihenfolge die Decalbahnen aufgebracht werden, die Klappen  habe ich diesmal schon früher aufgebracht, sonst in der Regel immer am Schluss.

Sehr wichtig ist, dass alle Bahnen gleich lang sein sollten, das ergibt am Schluss eine gerade Linie, wie es auf dem nächsten Bild zu sehen ist.

Das alles geschieht mit Hilfe von genau gezeichneten Schablonen, dabei muss für die Oberseite des Flügels auch die stärkere Wölbung berücksichtigt werden. Weil die Decals transparent sind, dürfen sie sich NICHT überlappen.

 

Marco

  • Stammtisch
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1898
    • mymodelspace.ch
Re: Fokker D.VII OAW mid - Roden 1:72
« Antwort #14 am: 06. März 2015, 10:56:41 »
Hallo Peter

Bringst du vor den Decals eingentlich noch eine Grundierung auf?

Gruss Marco
Modellbau ist die schönste Nebensache der Welt.