Autor Thema: Fokker D.VII in Serie  (Gelesen 6084 mal)

Peter

  • Gast
Re: Fokker D.VII in Serie
« Antwort #15 am: 08. Oktober 2016, 17:25:03 »
Hier sind die Streben komplett. Der Rumpf ist im Original mit Pinsel unregelmässig aufgetragen, habe ich selber nicht zu extrem gemacht.

Das Modell ist in dieser Variante so nicht von Roden im Programm, die Decals sind von Print-scale (Kreuz) und für die Lozenge von Techmod (5-Farben-Lozenge) und Aviattic (4-Farben-Lozenge)

Bei allen WWI-Modellen orientiere ich mich hauptsächlich nach der "Windsook-Datafile" Reihe.

Peter

  • Gast
Re: Fokker D.VII in Serie
« Antwort #16 am: 08. Oktober 2016, 18:11:48 »
Als Letzte der Serie ist die D.VII von Wilhelm Scheutzel bei der Jasta 65 angesagt. Es ist eine aufwändig bemalte Maschine mit beidseitig unterschiedlichen Bildern der "Sieben Schwaben".

Auch diese Decals sind wieder von Print-Scale und übrigens sehr schwer aufzubringen!!!! ::) Man kann sie nicht mit der Pinzette fassen, da sie sich sofort darumwickeln werden. Mit viel Wasser auf das Modell schwemmen ist die beste Methode...... ;)

Es ist eine spätere OAW-Maschine gut zu erkennen an den kleineren Lüftungsschlitzen.

Peter

  • Gast
Re: Fokker D.VII in Serie
« Antwort #17 am: 08. Oktober 2016, 20:07:10 »
Nachdem ich bereits total 14 D.VII gebaut habe, muss wenigstens auch ein Fokker-Diorama her! ;)

Ich entschied mich eine Szene der Jasta 40 zu gestalten, mit einem der damals typischen kleinen Hangars, bei dem das Mitteltor einfach heruntergeklappt wurde.
Aufgestellt werden zwei D.VII der Jasta 40, eine späte Alb. D.VII von Lt.Frodien und die frühe Alb.D.VII von Carl Degelow, dem Staffelführer.

Hier ist der Hangar bereits aufgestellt. Danach wurde die Grundfläche schon etwas mit Wasserfarbe vorbemalt.

Peter

  • Gast
Re: Fokker D.VII in Serie
« Antwort #18 am: 09. Oktober 2016, 12:25:46 »
So beginnt die Fauna zu spriessen, an der linken Ecke gibt es ein kleines "Waldstück" mit Gebüsch und Tannen, die wieder mit einem Echtholzstamm versehen-  und mit Draht verstiftet wurden.

Peter

  • Gast
Re: Fokker D.VII in Serie
« Antwort #19 am: 09. Oktober 2016, 15:52:42 »
Es darf natürlich das kleine Gerödel nicht fehlen, wie Figuren, Werkzeug, Lampe, Hundchen usw.
Später kommen noch weitere drei oder vier Figuren dazu.

Mit diesen Bildern beende ich den "schnellen" BB und eröffne dann den Rollout... ;D

Markus

  • Gast
Re: Fokker D.VII in Serie
« Antwort #20 am: 09. Oktober 2016, 18:32:19 »
Schön dass es hier wieder weitergeht. Interessante Hintergrundgeschichten. Das werden richtige kleine Kunstwerke. Ich habe ja schon oft meine Liebe Mühe mit Ätzteilen in 1/35  :o