Autor Thema: 1/32 Scratch - E-2C Hawkeye  (Gelesen 22040 mal)

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2049
Re:Geheimprojekt !! E-2C Hawkeye 1/32
« Antwort #30 am: 09. Oktober 2009, 21:29:12 »
Endlich....der Rumpf ist fertig

Hier ein paar Bilder.
Der Rumpf wird jetzt verspachtel. Danach sollte man von den Spalten nichts mehr sehen. Auch die Rundungen sollten dann besser zur Geltung kommen.

Danach geht es an die Tragflächen und Leitwerk
« Letzte Änderung: 09. Oktober 2009, 21:45:14 von René »
Gruss René

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re:Geheimprojekt !! E-2C Hawkeye 1/32
« Antwort #31 am: 09. Oktober 2009, 21:36:32 »
Saubere Sache, das geht ja wieder richtig schnell voran.

Bin erstaunt, das die Phantom nicht viel kleiner ist.

Gruss Marcel

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2049
Re:Geheimprojekt !! E-2C Hawkeye 1/32
« Antwort #32 am: 09. Oktober 2009, 21:44:22 »
Habe ich auch gestaunt und desshalb mal nachgeschaut.

Die F-4J (gleich wie die B) sind 17.76m lang
Die E-2C bingt es auch "nur" 17.54m

Tja der Vogel täuscht
« Letzte Änderung: 09. Oktober 2009, 22:07:50 von René »
Gruss René

ThomasZ

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1240
Re:Geheimprojekt !! E-2C Hawkeye 1/32
« Antwort #33 am: 09. Oktober 2009, 21:52:58 »
Ich staune nur noch...
Vor allem wie du den Rumpf so pfeiffengerade hingekriegt hast - da braucht es nur einen halben Millimeter und es würde schon wie eine Banane aussehen. Ich bin auch überrascht wie klein die Hawkeye ist. Und für den Radar benötigst du gar keinen Suppenteller, da reicht ja schon ein Dessert-Teller  ;D

Gruss Thomas

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2049
Re:Geheimprojekt !! E-2C Hawkeye 1/32
« Antwort #34 am: 09. Oktober 2009, 22:06:45 »
Danke für das Lob, Thomas
Das mit der Banane habe ich schon hinter mir. Praktisch jede Sektion des Rumpfes wurde zwei oder mehrmals neu angefertigt, geklebt wieder herausgetrennt, neu verschliffen, weggeworfen und neu angefertigt, geklebt......usw,usw.
Bei OldPullmann sind die 0.5mm Evergreenplatten momentan Mangelware  ;D Ich habe den gesammten Bestand aufgekauft, vor drei Wochen  ::)

Der Rotodom wird übrigens 22.8 cm im Durchmesser, Flügelspannweite 76.75cm  ;D, Rumpflänge 55cm, Höhe über alles 17.43 cm
Gruss René

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2049
Re:Geheimprojekt !! E-2C Hawkeye 1/32
« Antwort #35 am: 10. Oktober 2009, 12:51:55 »
Heute arbeite ich zum ersten Mal mit Spachtelmasse in grossen Mengen.
Dazu habe ich mir im Bau+Hobby eine Büchse Spachtelmasse für Autos gekauft. Kosten 8.90 Fr.

Das Modell muss zuerst gereinigt und von Fett (Fingerprint) gereinigt werden.
Danach ist die Oberfläche aufzurauen. Dies am besten mit einem Schmirgelkotz, auch aus der Bastelabteilung von Hau+Bobby. Körnung 120

Das Anrühren der Spachtelmasse geht an unf für sich sehr einfach. Da das Ganze nur ca 2-3 Minuten bearbeitbar ist, können nur kleine Mengen angerührt werden.
Ich habe mal ca 50gr genommen und dazu 1gr Härter. Die Küchenwaage aus OTTO's Warenposten für 9.- Fr ist dafür wirklich super zu gebrauchen.

Dann kurzerhand aufs Modellgeschmiert und wirklich zuvieles unmittelbar nach dem Beginn des Aushärtens mit einem 80-er Schmirhgeltuch abgetragen..
Unschöne Klebestellen verschwinden ganz einfach. Das Zeug ist wirklich zu gebrauchen.
Nur die Dämpfe können einen su Zapfen lachen ;D
Das haben wir gefickt eingeschädelt loooollll  :D :o
Gruss René

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2049
Re:Geheimprojekt !! E-2C Hawkeye 1/32
« Antwort #36 am: 10. Oktober 2009, 17:06:19 »
Das ist nicht etwa die neuste Tarnung für eine Hawkeye. Nein.....

Ich bin mit dem Spachteln und Schleifen nun soweit fertig.

Der Rumpf kann jetzt problemlos mal beiseite gelegt werden.
Nun sind die Tragflächen dran
Gruss René

ThomasZ

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1240
Re:Geheimprojekt !! E-2C Hawkeye 1/32
« Antwort #37 am: 11. Oktober 2009, 08:02:55 »
Jetzt hast du aber Glück gehabt dass du die richtige Spachtelmasse erwischt hast! Ich hatte auch mal irgend eine Auto-Spachtelmasse in grösserem Ausmass verwendet weil ich dachte dass kommt günstiger als Modellbau-Spachtel - die wurde dann aber beim Aushärten so heiss dass sich die Plastikteile vom Modell verformten, sogar fast wegschmolzen... Auf jeden Fall hast du jetzt eine schön harte Oberfläche.

Gruss Thomas

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2049
Re: E-2C Hawkeye 1/32
« Antwort #38 am: 12. Oktober 2009, 19:36:10 »
Die Flügelholme sind soweit fertig. Nun geht es an den Bau der Flügelstruktur.

Mal ein paar Bilder zum Grössenvergleich
Gruss René

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re:Geheimprojekt !! E-2C Hawkeye 1/32
« Antwort #39 am: 12. Oktober 2009, 19:54:40 »
Jetzt sieht sie schon nicht mehr so klein aus ;D
Uebrigens ein schöner Teppich den du da hast, den hatten wir auch mal ;)

Gruess Marcel

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2049
Re:E-2C Hawkeye 1/32
« Antwort #40 am: 20. Oktober 2009, 22:55:39 »
Hallo Zusammen,

diese Woche scheint ja richtig nichts zu laufen  ??? Tote Hose hier im Forum  :-\

Aber hinter den Kulissen brodelt es  ;D

Auch bei mir gings wieder einmal zur Sache.
Die Flügel und die Motorgondel vom voranigen Post sind mittlerweile entsorgt. Leider war nichts zu gebrauchen.
Auch die beiden nächsten Versuche führten ins Leere, haben aber den Vorteil, dass ich viel lernen konnte.
"Verlasse dich nie auf deinen Kopierer oder dein Druckcenter!" Dieses hatte bei mir die Abwicklungen der Flügel nicht sauber wieder gegeben.
Differenzen bei beiden Seiten waren die Folge und Nichts stimmte mehr überein.

Auch ist der Flügel der Hawkeye nicht so wie es in diesem Schnittmuster abgebildet ist. Die Flaps und Querruder haben andere Dimensionen.
Der Flügelfaltmechanismus funktioniert anders als in diesem Modell.

Vorerst verzichte ich auf den Faltmechanismus und baue die Flügel gestreckt, aber demontierbar für den Transport. Schliesslich sind es 76.8cm Spannweite (1/33) und ich habe keinen Kombi mehr.

Doch zuerst musste ich die Flügelwurzel neu bauen.

Diese waren nicht richtig dimensioniert und dadurch zu gross.
Jetzt können die ersten Ansätze mit den Motorgondeln einfach und sauber eingesteckt werden.
« Letzte Änderung: 20. Oktober 2009, 22:57:12 von René »
Gruss René

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2049
Re:E-2C Hawkeye 1/32
« Antwort #41 am: 20. Oktober 2009, 23:01:19 »
Der äussere Flügel hat nur vier Spannten, an denen die Flügelhülle befestigt wird.
Seine Festigkeit erhält er durch einen Holm, der in die Spannten eingesetzt wird.

Natürlich sollte dies auch alles passen, den das ganze Gebilde ist selbsttragend.

Für die paar Teile auf den Bildern inverstiete ich drei Bauabende.
In die Flügelwurzel und die inneren Flächen den letzten Freitag Samstag und Sonntag  :-[
zu Glück war mieses Wetter ;D und dadurch gab es keinen Aufstand von gewissen Seiten.
Gruss René

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2049
Re:E-2C Hawkeye 1/32
« Antwort #42 am: 20. Oktober 2009, 23:02:43 »
So sieht es mal zusammengesetzt und der Aussenflügel mit dem Schnittmuster "bespannt" aus.

Was für eine tolle Arbeit  ;D
Gruss René

Marco

  • Stammtisch
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1898
    • mymodelspace.ch
Re:E-2C Hawkeye 1/32
« Antwort #43 am: 21. Oktober 2009, 08:59:14 »
Schon ziemlich beeindruckend was du da machst. Vorallem hätte ich die Nerven nicht immer wieder vorne anzufangen.

Nur weiter so :P :P :P
Modellbau ist die schönste Nebensache der Welt.

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2049
Re:E-2C Hawkeye 1/32
« Antwort #44 am: 21. Oktober 2009, 09:07:40 »
Schon ziemlich beeindruckend was du da machst. Vorallem hätte ich die Nerven nicht immer wieder vorne anzufangen.

Rückschläge sind leider nicht zu vermeiden. Vorallem ist die Art und Weise des Bau's für mich noch neu.
Sicher ist es frustierend, wenn Arbeit von 3 Tagen im Abfall landet. Doch ist es umso erfreulicher, wenn beim zweite (oder auch dritten) Versuch alles stimmt und man sich selber wieder auf die Schulter klopfen kann.
Sind wir mal ehrlich. Wer ist schon zufrieden, wenn man weiss, dass man bescheissen musste oder sich Ausreden einfallen lassen muss weil es einfach nicht stimmt. Locker nehmen, es ist "nur" ein Hobby und die Welt geht nicht unter ;D

Nur weiter so :P :P :P

Bitte nicht aufs Modell sabbern, lieber etwas vom Bildschirm zurück treten ;D
Gruss René