Autor Thema: Verwittern von unbehandeltem Holz  (Gelesen 4144 mal)

MarcelA

  • Gast
Verwittern von unbehandeltem Holz
« am: 20. Mai 2013, 13:30:21 »
Ich möchte euch anhand von ein paar Holzbrettern gerne zeigen, wie ich diese behandle, damit diese so aussehen, wie wenn sie ein paar Jahre Sonne, Wind und Wetter ausgesetzt sind. Das hier ist die Grundbehandlung von Holz, wenn es sich um naturbelassenes unbehandeltes Holz handelt. Darauf aufbauend kommen weitere Schritte, wenn es sich um farbig gestrichenes Holz handelt ... dazu später mehr

Die Bilder sind fast selbsterklärend, darum nur ein paar wenige Worte dazu. Allfällige Fragen werde ich aber gerne beantworten.

Die Bretter schneide ich mir in den passenden Dimensionen aus einem grösseren Lindenholzbrettchen (dieses hier ist 0,8mm stark)


Das sieht dann so aus.


Die Verwitterungsspuren habe ich mit demselben Messer in die Bretter geschnitten. Die Astlöcher sind mit einem feinen Bohrer gebohrt.


Hier habe ich das Holz in einem ersten Schritt mit dunkler Eichenbeize abgedunkelt ...


... und im nächsten Schritt, nach dem Trocknen der Beize, mit weisser Wasserfarbe wieder aufgehellt.


Die Bretter sind hier in der endgültigen Form zusammengeklebt.


Die weiteren Alterungsspuren habe ich mit Wasserfarben vorgenommen (Schulmalkasten der Kinder). Wasserfarben haben bei Alterungs- und Verwitterungsarbeiten den Vorteil, dass sie mit Wasser immer wieder angelöst werden können. So können unpassende Ergebnisse laufend wieder korrigiert werden. Ein weiterer Vorteil der Wasserfarben besteht darin, dass diese mit mehr oder weniger Wasser verwendet werden können, so entstehen mit derselben Farbe viele unterschiedliche Nuancen. Dies ist hier speziell bei der weissen Farbe zu sehen. Punktuell habe ich hier auch  noch ein wenig Pigmente verwendet (speziell bei den braunen Stellen). Das Moos ist H0 (1:87) Gras von Woodland


Die Nägel fehlen noch ...

Beste Grüsse Marcel

Markus

  • Gast
Re: Verwittern von unbehandeltem Holz
« Antwort #1 am: 20. Mai 2013, 16:34:26 »
Das ist wirklich faszinierend und eine Freude zum ansehen. Hoffe auf viele weitere Tutorials.

Gruss, Markus

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2049
Re: Verwittern von unbehandeltem Holz
« Antwort #2 am: 20. Mai 2013, 17:30:27 »
Dazu kann ich nur sagen:

Einfach geil !!!!
Gruss René

Ernst

  • Gast
Re: Verwittern von unbehandeltem Holz
« Antwort #3 am: 20. Mai 2013, 18:56:31 »
Ich auch !!

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re: Verwittern von unbehandeltem Holz
« Antwort #4 am: 20. Mai 2013, 19:53:28 »
Das sieht echt super aus, das wär mal was für einen Workshop an einem Höck.

Gruss Marcel

Jonas

  • Gast
Re: Verwittern von unbehandeltem Holz
« Antwort #5 am: 20. Mai 2013, 20:51:36 »
Viel zu realistisch  ;D

Als Schreiner kriegst Du von mir Hochachtung zu der
Genialen Holzdarstellung.

Gruess jonas

MarcelA

  • Gast
Re: Verwittern von unbehandeltem Holz
« Antwort #6 am: 20. Mai 2013, 21:44:27 »
Das sieht echt super aus, das wär mal was für einen Workshop an einem Höck.
Gruss Marcel

Ja, würde ich gerne machen, denn die Methode ist eigentlich ziemlich simpel und mit einfachen Mitteln zu realisieren.
Wie wärs damit am 7.6.  in Mollis oder ist das Programm schon voll?

Beste Grüsse Marcel

Jonas

  • Gast
Re: Verwittern von unbehandeltem Holz
« Antwort #7 am: 20. Mai 2013, 21:56:19 »
Neinei, der 7.6 ist ganz ok, denn das möchte ich auch noch sehen.
Gruess jo

Claudio

  • Gast
Re: Verwittern von unbehandeltem Holz
« Antwort #8 am: 21. Mai 2013, 09:51:15 »
Vielen Dank für die tolle Anleitung, das sieht absolut toll aus! Freue mich sehr auf den Workshop am 7.6.!

Tschüss
Claudio

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re: Verwittern von unbehandeltem Holz
« Antwort #9 am: 21. Mai 2013, 19:58:41 »
Super da bin ich ja schon gespannt darauf.

Gruss Marcel

Markus

  • Gast
Re: Verwittern von unbehandeltem Holz
« Antwort #10 am: 21. Mai 2013, 21:10:47 »
Hmmm, da müsste ich mir glatt überlegen, die Ferien abzusagen...   ;)

Peter

  • Gast
Re: Verwittern von unbehandeltem Holz
« Antwort #11 am: 21. Juni 2013, 01:30:12 »
Hoi MarcelA

Ich bin sprachlos....... :-X :-X
Ich suche schon lange, wie ich denn sowas zustande bringen kann, dabei ist es relativ einfach!
Geht das möglicherweise auch mit Balsaholz? 

Gruss Peter

MarcelA

  • Gast
Re: Verwittern von unbehandeltem Holz
« Antwort #12 am: 23. Juni 2013, 18:36:49 »
René ich kann nicht sagen ob das auch so mit Balsaholz geht, denn ich bin überhaupt kein Freund dieser Holzart  ::).

Aber versuche es doch einfach mal und berichte darüber ...

Beste Grüsse Marcel