Autor Thema: Dodge WC-51 - ESCI 1:72  (Gelesen 19812 mal)

Peter

  • Gast
Re: Dodge WC-51 - ESCI 1:72
« Antwort #15 am: 21. Oktober 2013, 12:30:18 »
Hoi Ernst, da kannst du noch lange suchen, den WC-51 gibt es nirgends ::)
Wenn schon WC-51 dann muss du den WC-52 von Italeri/ESCI suchen und den gibts auch nirgends.....hihihi  ;) (ich meine natürlich 1:72)

Peter

  • Gast
Re: Dodge WC-51 - ESCI 1:72
« Antwort #16 am: 21. Oktober 2013, 14:09:59 »
Weitere Änderungen am Dodge:

Die seitlichen Wände der Motorhaube mussten wegen des längeren Grills abgeändert werden.
(oben neu, unten alt)

Die Sitze bekam neue seitliche Einfassungen und die vorderen Radabdeckungen wurden massiv ausgedünnt.

Ernst

  • Gast
Re: Dodge WC-51 - ESCI 1:72
« Antwort #17 am: 21. Oktober 2013, 17:04:09 »
Da bin ich mir nicht so sicher, Ha Ha ;D ;D

Peter

  • Gast
Re: Dodge WC-51 - ESCI 1:72
« Antwort #18 am: 21. Oktober 2013, 21:02:23 »
Nun muss ich mich an die Farbe wagen..... :P

Früher in den 60er Jahren waren viele Fahrzeuge in einem blaustichigen Dunkelgrau gestrichen, was ich mich auch erinnere ::) Daneben gab es aber auch schon olivfarbene Unimogs, Saurer und Pinzgauer.

Die Fahrzeuge mit dem helleren Blaugrau kamen vermutlich später. Da mein Dodge aus den 60er sein soll wähle ich den dunkleren Farbauftrag, und entschied mich für Humbrol 112!
Die Nummer 74 von Revell ist zu rotstichig und Humbrol 125 mit etwas Weiss wäre für das hellere Blaugrau.
(Die Farben werden auf dem Foto nicht naturgetreu wiedergegeben)
« Letzte Änderung: 21. Oktober 2013, 21:04:42 von Peter »

Peter

  • Gast
Re: Dodge WC-51 - ESCI 1:72
« Antwort #19 am: 21. Oktober 2013, 21:06:34 »
Dass der Dodge auch zum ziehen von Flugzeugen verwendet wurde soll dieses Bild beweisen!

Ricardo

  • Gast
Re: Dodge WC-51 - ESCI 1:72
« Antwort #20 am: 21. Oktober 2013, 21:47:38 »
Na wenn das nicht nach einer kleinen Dioramaszene schreit!

Peter

  • Gast
Re: Dodge WC-51 - ESCI 1:72
« Antwort #21 am: 21. Oktober 2013, 22:03:11 »
Ja, das habe ich auch vor, und sogar auf Gras... 8)

Peter

  • Gast
Re: Dodge WC-51 - ESCI 1:72
« Antwort #22 am: 22. Oktober 2013, 12:18:08 »
Es ist manchmal zum "dervoseckle" mit was für Herstellerfehler sich ein Modellbauer herumschlagen muss >:(

Fast 2mm musste ich finden, um das Fahrwerk tiefer zu legen! Im 35er Masstab wären das rund 4mm!!

Die aufstützenden Teile an der Achse wegschneiden und die Achse direkt auf die Blattfeder kleben, wobei die Klebestelle auch noch etwas tiefer geschliffen wurde (roter Pfeil).

Die Blattfeder nicht in die Aussparungen am Rahmen kleben sondern direkt auf den Unterboden, dabei auch die klebestellen etwas abschleifen (gelber Pfeil).

Peter

  • Gast
Re: Dodge WC-51 - ESCI 1:72
« Antwort #23 am: 22. Oktober 2013, 12:20:44 »
Danach sieht es im Vergleich mit Originalfotos schon besser aus.....jetzt gehts an die Vorderachse, bei der wieder anders geschummelt werden muss ::)

Peter

  • Gast
Re: Dodge WC-51 - ESCI 1:72
« Antwort #24 am: 22. Oktober 2013, 16:43:31 »
Nachdem ich auch vorne an Achse und Blattfedern Material wegschliff, gabs mal eine "Trockenprobe" und es sieht nicht schlecht aus mit der Waagrechten....noch ein wenig schleifen, dann ist's OK ::)

Ernst

  • Gast
Re: Dodge WC-51 - ESCI 1:72
« Antwort #25 am: 22. Oktober 2013, 16:44:10 »
Schummeln hin, schummeln her, doch daraus wird was ganz schönes. ;D

Peter

  • Gast
Re: Dodge WC-51 - ESCI 1:72
« Antwort #26 am: 22. Oktober 2013, 21:01:36 »
So sieht mein erstgebauter Dodge nun aus: als Wrack, da er überhaubt nicht mehr gegen den neuen konkurrenzieren kann ::)
Ich werde noch restliche Blachen mit Gestänge machen, ihn dann schön verbrannt aussehen lassen, und dann kommt er an einem Strassenrand auf einem Normandie- Diorama seine letzte Ruhestätte ;D

Ricardo

  • Gast
Re: Dodge WC-51 - ESCI 1:72
« Antwort #27 am: 22. Oktober 2013, 21:25:43 »
Hallo Peter,
saubere Arbeit!

Peter

  • Gast
Re: Dodge WC-51 - ESCI 1:72
« Antwort #28 am: 23. Oktober 2013, 17:56:11 »
Da bei René's Leo nur schwarze Balken zu sehen sind, zeige ich hier den Fortgang des völlig ungeheimen Dodge 8)

Am rechten Kotflügel musste ich einen Radstopper mit Holz, Plastik und Draht erstellen.

Der Frontgrill passte super in die zurechtgeschliffene Aussparung, für die Haken mussten noch Verstärkungsbleche zugeschnitten werden.

Peter

  • Gast
Re: Dodge WC-51 - ESCI 1:72
« Antwort #29 am: 23. Oktober 2013, 18:02:30 »
Nur noch die Radschutzbleche dran und dann kann ich diesen Abschnitt bereits spritzen, genau nach Manier der 35er Ironmen's: Alles zusammenbauen und dann erst Farbe ::)

Die Kanister erhalten Griffe aus Draht und Halterungen aus Metallfolie.

Der Radiator wurde so vorbereitet, dass ich ihn später nur noch einschieben kann und mit einem Schutzblech abdecken.