Autor Thema: Die Engadinerlinie der Rhätische Bahn  (Gelesen 50484 mal)

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re: Die Engadinerlinie der Rhätische Bahn
« Antwort #60 am: 31. Januar 2014, 09:23:32 »
Die Sonderbemalung schaut wirklich gut aus.
Viel spass an deinem Geschenk.

Gruss Marcel

Ernst

  • Gast
Re: Die Engadinerlinie der Rhätische Bahn
« Antwort #61 am: 31. Januar 2014, 17:09:17 »
Danke Marcel,
Heute den Anfang gemacht an Susch weiter zu arbeiten.
Wie beim Schlitters habe ich die Strasse neu konstruiert, jetzt lassen sich Randsteinen und Abwässerung einfacher einbauen.
Danach kommt wieder die Heki Strassenfarbe zum Einsatz.

Robert

  • Gast
Re: Die Engadinerlinie der Rhätische Bahn
« Antwort #62 am: 31. Januar 2014, 20:55:47 »
Hallo Ernst

Bei dir geht es aber flott vorwärts!

Ernst

  • Gast
Re: Die Engadinerlinie der Rhätische Bahn
« Antwort #63 am: 01. Februar 2014, 18:54:04 »
Na ja, flott, es wird langsam mal zeit Susch fertig zu stellen, dann kommen die Brücke und der Güterbahnhof daran.
Alles wird scratch gebaut wie Ölverlad , Zementsilo und Containerkran.
Die Brücke wird eine spezielle Herausforderung in PS !
Also kommende Zeit genuugg zu tuunn.  ;D ;D
Zur Abwechslung  zwischendurch gibt auch noch genug. ;)

Ernst

  • Gast
Re: Die Engadinerlinie der Rhätische Bahn
« Antwort #64 am: 02. Februar 2014, 22:10:55 »
Nachdem ich dieses Wochenende mal inventarisiert habe was da alles zu tun ist, bin ich zum Schluss gekommen das es es die kommende Wochen rasch gehen kann.
Momentan arbeite ich ans Mittelperron, danach kommen die Weichenantriebe.
Also wird es Schotterbereit gemacht.


Auch das fräsen am Ladeperron ist fertig, jetzt kommt die Farbe und das Belag.
Das Gebäude sieht momentan hässlich aus, aber dieser wird separat beschrieben.


Da ich neulich mit andere Materialen arbeite, werden die Widerlager nicht aus PS gemacht, wie üblig bei mir, aber aus Sikablock.
Dieses Designer Polyurethan lässt sich ganz einfach mechanisch bearbeiten und ist leicht.
Eine kleine Probe habe ich da gemacht.
« Letzte Änderung: 22. Februar 2014, 17:29:17 von Ernst »

Peter

  • Gast
Re: Die Engadinerlinie der Rhätische Bahn
« Antwort #65 am: 03. Februar 2014, 11:43:33 »
Wow, Ernst.....du hast ja Riesenprojekte im Bau! ::) :o
Wäre nichts für mich, ein "Burnout" wäre garantiert ???....aber ich bewundere deine Bauwerke :P ;D

MarcelA

  • Gast
Re: Die Engadinerlinie der Rhätische Bahn
« Antwort #66 am: 03. Februar 2014, 20:55:46 »
Ernst das kommt gut  ;)!

Mir gefällt die grosszügige Anordnung sehr!

Gruss Marcel

Ernst

  • Gast
Re: Die Engadinerlinie der Rhätische Bahn
« Antwort #67 am: 06. Februar 2014, 17:45:16 »
Auch hier wieder ein kleiner Schritt weiter, die Bretter zwischen die Gleise sind fertig bemalt und zur Probe zusammen mit den Streifen eingelegt.
Wenn der Bahnsteig fertig ist, kann das ganze eingebaut werden.

Ernst

  • Gast
Re: Die Engadinerlinie der Rhätische Bahn
« Antwort #68 am: 22. Februar 2014, 17:28:39 »
Die Widerlager I und II der Brücke sind ausgesägt und können im richtige Form geschliffen werden.
Dann kann die Steinstruktur eingefräst werden.



Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re: Die Engadinerlinie der Rhätische Bahn
« Antwort #69 am: 22. Februar 2014, 19:44:27 »
Das scheint ja ein intressantes Material zu sein.

Gruss Marcel

Ernst

  • Gast
Re: Die Engadinerlinie der Rhätische Bahn
« Antwort #70 am: 23. Februar 2014, 18:00:11 »
Stimmt Marcel, heute mal geschliffen und gesägt und so sieht es jetzt aus.
Nächster Schritt ist das gravieren der Steine....... ;D ;D






Auch das Gleis im Bahnhofsbereich ist abgedeckt, endlich.... ;) ;D

Ernst

  • Gast
Re: Die Engadinerlinie der Rhätische Bahn
« Antwort #71 am: 24. Februar 2014, 17:58:44 »
Jeden Tag versuch ich ein paar stunden an meiner Anlage zu arbeiten, was bis heute ziemlich gut klappt.
Die meiste arbeiten mit dem Splitt sind abgeschlossen und das schottern hat schon angefangen.
Beim Tunnelportal habe ich die erste Probe gemacht mit einer Art Schottermaschine.
Dies geht sehr gut.. ;D, nur kleine Korrekturen gibt es dann noch.




Auch noch mal ein Foto vom Trafohaus, ganz einfach weil der mich gefällt.
Ist auch ein bisschen ein Vorschau zum Aufnahmsgebäude, nur die Farben sind anders.


Und zuletzt noch ein Übersichtsfoto.

Ernst

  • Gast
Re: Die Engadinerlinie der Rhätische Bahn
« Antwort #72 am: 25. Februar 2014, 18:03:35 »
Das erste Widerlager ist fast fertig, nur noch die Innenseite vom Bogen.
Oben darauf kommen dann die Abdeckplatten und weitere Detaillierung.





Peter

  • Gast
Re: Die Engadinerlinie der Rhätische Bahn
« Antwort #73 am: 25. Februar 2014, 18:58:21 »
Hi Ernst...sehr respektables Ergebnis!!!!!! ::) :P

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re: Die Engadinerlinie der Rhätische Bahn
« Antwort #74 am: 25. Februar 2014, 20:28:09 »
Schaut super aus, das Material muss ich auch mal ausprobieren.

Gruss Marcel