Autor Thema: Baubericht Bahnhof Susch  (Gelesen 8579 mal)

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re: Baubericht Bahnhof Susch
« Antwort #15 am: 12. Februar 2014, 21:53:19 »
Mit Farbe schaut das Ganze noch besser aus.
Der Bus passt auch sehr gut dazu.

Gruss Marcel

Ernst

  • Gast
Re: Baubericht Bahnhof Susch
« Antwort #16 am: 13. Februar 2014, 16:34:09 »
Danke Marcel,
Es kriegt schon Form das ganze, aber momentan arbeite ich etwas mehr an die Kirche.
Den Bus kennst du wohl, den Haifisch.

Ernst

  • Gast
Re: Baubericht Bahnhof Susch
« Antwort #17 am: 19. Februar 2014, 19:35:33 »
So.....langsam wird es wieder Zeit mich meiner Anlage zu widmen.
Der Bahnsteig in der Mitte ist fertig und die Balken zwischen die Gleise sind angebracht.
Ich hatte angefangen mit der Steinreihe zwischen Bahnsteig und Gleis, aber das hat mich noch nicht gefallen.
Mal ein Bild von der andere Seite, nicht gerade das beste... ;D >:( ::)
Aber trotzdem zu erkennen was gemacht ist.

Ernst

  • Gast
Re: Baubericht Bahnhof Susch
« Antwort #18 am: 21. Februar 2014, 18:13:51 »
Heute klappte es auf einmal mit meiner Steinreihe.
Jetzt bin ich auch mit die Splitt und Schotterarbeiten angefangen, das geht dieses Wochenende weiter.
Auch die Brückenhaupte werden dieses Wochenende neu erstellt aus Sikablock.
Also das ist der Planung........ ;) ;D

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re: Baubericht Bahnhof Susch
« Antwort #19 am: 21. Februar 2014, 20:26:54 »
Bin schon gespannt auf die Fotos.

Gruss Marcel

Ernst

  • Gast
Re: Baubericht Bahnhof Susch
« Antwort #20 am: 21. Februar 2014, 21:04:53 »
Die kommen bald......  ;D ;D

Ernst

  • Gast
Re: Baubericht Bahnhof Susch
« Antwort #21 am: 30. November 2014, 20:19:32 »
Ab heute geht es hier auch weiter.
Nachdem ich doch nicht zufrieden bin mit den Anfang meiner Gebäude, habe ich mir verschiedene Methoden durch den Kopf gehen lassen.
Ee gibt verschiedene Möglichkeiten, Lasern oder Fräsen, bei beide bleibt das Problem Trichterfenster.
Diese müssen separat hergestellt werden, in 3D Druck oder was sonst.
Also, den Aufwand und Herstellungskosten würden da sprengen. ::)

Deshalb war ich ein bisschen faul  ;D ...und habe zurück gegriffen auf die vier Wände der Faller Bausatz.
Die Grundmassen stimmen, nur bei den Fenster gibt es kleine Abweichungen die ich akzeptiere oder nacharbeite.
Weiterhin werden die Wände überarbeitet, wie auch die Natursteinteilen.
Auch kommt ein neues Dach mit Balken darauf mit Beleuchtung darunter.

Den erste Anfang ist gemacht, auch den Untergrund ist teils angepasst.

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re: Baubericht Bahnhof Susch
« Antwort #22 am: 01. Dezember 2014, 11:02:55 »
Dein Haus hat doch ganz gut ausgeschaut, was hat dir denn daran nicht gefallen?

Gruss Marcel

Ernst

  • Gast
Re: Baubericht Bahnhof Susch
« Antwort #23 am: 01. Dezember 2014, 18:31:05 »
@Marcel, erstens konnte ich das mit die Trichterfenster nicht gut hinkriegen, zweitens hat sich das Modell im laufe der Zeit sich verzogen, alles war krum, keine flache Wände... >:(
Deswegen mein Entschluss... ;)

Heute ging es aber weiter, die vier Wände werden einen kleinen Umbau unterzogen... ;)
Wie Job schon sagte : ab und zu sind Plan und Bild sich nicht einig.
Um das ganze stabil zu machen habe ich zwei PS Kreisen eingeklebt, unten und oben, dieser ist wichtig für den Dachaufbau später.


Danach habe ich die Nähte zugeklebt und die Steifen der Fundierung aus Naturstein mit 0,5 mm PS beklebt so das sie etwas hervor stehen wie beim Vorbild.


Und zuletzt werde ich das Fenster an der Strassenseite ersetzen weil das eigentlich das einzige Fenster ist was stört.
Dieser ist aber gleich wie auf der Bahnseite.


Bis zum nächsten,

Ernst

  • Gast
Re: Baubericht Bahnhof Susch
« Antwort #24 am: 02. Dezember 2014, 17:36:28 »
Und weiter geht's, falsches Fenster raus, neues Fenster rein.
Auch die Toilette hat jetzt seine Belüftung... ;D ;D
Dieser wird noch mit PS Streifen ergänzt.
Den Natursteinrand ist wieder aufgeklebt und die Ecken aufgefüllt mit Putty.
Wenn das ganze durchgetrocknet und sauber ist, kommt die Putz auf die Wände und die weisse Bemalung.
Auch ist das Umfeld angepasst und das Gebäude auf richtige Höhe gebracht.

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re: Baubericht Bahnhof Susch
« Antwort #25 am: 02. Dezember 2014, 21:27:41 »
Schaut gut aus, wirkt wirklich besser als das vorherige.

Gruss Marcel

Ernst

  • Gast
Re: Baubericht Bahnhof Susch
« Antwort #26 am: 04. Dezember 2014, 17:30:46 »
Es kommt noch besser,

Heute hat das Gebäude seine neue "Putz" bekommen.
Das erste Bld zeigt die zwei Schritten.
In der Mitte ist der Glanzlack aufgetragen und rechts das Silbersand eingestreut.


Nach durchtrocknen wird die Oberfläche bearbeitet, diese ist noch zu grob.
Mittels kratzen mit dem Scalpel kriegt man auch die Grenzen mit dem weiss sauber.
Schliessendlich sieht es dann aus wie beim Trafohaus... ;) 


Seine entgültige Farbe bekommt er später, wenn das Dach fertig ist, das wird schon was..... :D :D
Bis zum nächsten Schritt,

Peter

  • Gast
Re: Baubericht Bahnhof Susch
« Antwort #27 am: 05. Dezember 2014, 10:28:23 »
Das wird klassisch gut....ist ja von Ernst.!!! ;D

Ernst

  • Gast
Re: Baubericht Bahnhof Susch
« Antwort #28 am: 05. Dezember 2014, 18:31:08 »
Danke Peter !! ;D ;D

Heute nicht viel neues.
Nur die Wände geschliffen und Korrekturen gemacht.
Bevor das Dach aufgebaut wird , mache ich mich erst mal schlau wie ich die Beleuchtung einbaue, nachträglich geht es ja nicht.
Aber darüber werde ich sicher noch berichten, Ideen wie habe ich schon. 

Und....... die Postkutsche ist übern Fluelapass eingetroffen aber.....der Bahnhof ist noch gar nicht fertig.... :o
Das ganze wird noch überarbeitet, dies ist nur eine Impression... ;)

Ernst

  • Gast
Re: Baubericht Bahnhof Susch
« Antwort #29 am: 06. Dezember 2014, 17:24:00 »
Auch hier geht es wieder weiter.
Heute habe ich die Wände mir verdünnte Humbrol 103 bemalt, ist für den Pinsel aber eine echte Killer..... 
Den Natursteinrand hat auch seine Farbe bekommen, darin werden die einzelne Steinen noch angemalt und das ganze gebrushed.
Erst wenn diese zwei Teilen zufrieden stellend fertig sein geht es weiter mit das Weiss und die Fenster.

Das Gebäude wird in diejenige Periode gebaut wo der Putz hier und da abgeblättert ist und einige Stellen repariert, so in der frühen neunziger Jahren.