Autor Thema: U-Boot I-58 1/700  (Gelesen 6351 mal)

Marco

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1898
    • mymodelspace.ch
U-Boot I-58 1/700
« am: 17. Dezember 2009, 12:00:04 »
Habe mal wieder eine neue Baustelle angefangen. Es soll diesmal ein Schiff sein, damit ich mal versuchen kann Wasser richtig darzustellen.
Da ich aber nicht ein zu grosses Projekt eröffnen wollte, habe ich mit etwas kleinem angefangen.

Hier mal die ersten Bilder davon:
Modellbau ist die schönste Nebensache der Welt.

Claudio

  • Stammtischfreunde
  • Held Mitglied
  • **
  • Beiträge: 1353
Re:U-Boot I-58 1/700
« Antwort #1 am: 18. Dezember 2009, 14:34:23 »
Hi Marco

Sieht fein aus! Von welchem Hersteller ist denn das "Bötli"?

Tschüss
claudio

Marco

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1898
    • mymodelspace.ch
Re:U-Boot I-58 1/700
« Antwort #2 am: 18. Dezember 2009, 17:04:42 »
Das Bötli ist von Tamiya, bis jetzt ein recht feiner Bausatz, wenn man das von den wenigen Bauteilen überhaupt sagen kann.
Modellbau ist die schönste Nebensache der Welt.

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re:U-Boot I-58 1/700
« Antwort #3 am: 22. Dezember 2009, 11:48:56 »
Ganz schön klein das Ding, das wär doch mal was in 1/72.
Bin schon gespannt darauf wie du das mit dem Wasser so hinkriegst.

Gruss Marcel

Marco

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1898
    • mymodelspace.ch
Re:U-Boot I-58 1/700
« Antwort #4 am: 24. Dezember 2009, 09:35:17 »
Ja wirklich gross ist es schon nicht. Die Länge ist um die 10cm. Bei den Relings musste ich mich schon ein wenig konzentrieren damit ich sie mit dem Auge noch erfassen konnte ;)

Beim Wasser versuche ich mal die Methode mit Silikon, mal schauen ob die hinhaut.
Modellbau ist die schönste Nebensache der Welt.

Marco

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1898
    • mymodelspace.ch
Re:U-Boot I-58 1/700
« Antwort #5 am: 30. Dezember 2009, 08:49:20 »
Bei meinen Projekt geht es nun wieder einmal weiter. Gestern konnte ich mein U-Boot in einem Rutsch lackieren. Und so sieht es nun nach einer Schicht Future dann aus.
Modellbau ist die schönste Nebensache der Welt.

Marco

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1898
    • mymodelspace.ch
Re:U-Boot I-58 1/700
« Antwort #6 am: 30. Dezember 2009, 08:53:10 »
Parallel habe ich auch mal die ersten Versuche mit der Darstellung des Wassers begonnen. Ich habe mal an einem Reststück die Silikonmethode versucht. Das Wasser ist noch nicht ganz fertig. Es fehlen noch die Hervorhebung der Wellenkämme aber das Silikon muss zuerst noch ganz durchtrocknen.
Für den Massstab habe ich auch zuviel Silikon aufgetragen. Es sollte eigentlich nur eine Schicht von ca. 1 mm sein. Aber genau aus diesem Grund übt man ja zuerst :D

gruss marco
Modellbau ist die schönste Nebensache der Welt.

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re:U-Boot I-58 1/700
« Antwort #7 am: 30. Dezember 2009, 09:03:28 »
Sieht aber schon mal gut aus, wie hast du den Silikon aufgetragen, damit er so wellig wirkt?

Gruss Marcel

Jonas

  • Gast
Re:U-Boot I-58 1/700
« Antwort #8 am: 30. Dezember 2009, 10:11:41 »
Hoi Marco,
sieht gut aus die stürmische See.
Wohl ist aber nun Frauchens Seiffenspender leer ;)

Grüsse jonas

Marco

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1898
    • mymodelspace.ch
Re:U-Boot I-58 1/700
« Antwort #9 am: 30. Dezember 2009, 10:25:20 »
Sieht aber schon mal gut aus, wie hast du den Silikon aufgetragen, damit er so wellig wirkt?

Zuerst wird mit einem Spachtel das Silikon verteilt. Anschliesend habe ich mit einem Kaffeelöfel die Wellen geformt.
Wie gesagt in meinem Versuch hat es noch zuviel Silikon drauf, darum auch die stürmische See.
Modellbau ist die schönste Nebensache der Welt.

Jonas

  • Gast
Re:U-Boot I-58 1/700
« Antwort #10 am: 30. Dezember 2009, 10:34:39 »
Wenn ich beruflich eine Silikonfuge abglätten resp zu hätscheln und verschönern habe,gebrauche ich immer einen zerstäuber
mit Seiffenwasser.
Vieleicht würde das Deiner See auch von nützen sein,zumal das Silikon nicht am Löffel klebt und sich eher formen liesse.

Ob dies beim Modellbau auch geht,müsste geprüft werden.

Grüsse

Marco

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1898
    • mymodelspace.ch
Re:U-Boot I-58 1/700
« Antwort #11 am: 30. Dezember 2009, 16:07:41 »
Danke für die Info Jonas. Ich verwende sonst eigentlich auch immer Seife wenn ich mit Silikon arbeite. Hier habe ich jedoch genau diesen Efekt des klebens gewollt, um die Wellen hochzuziehen. Ich werde mal was Seife an den Löffel tun und testen. ;)
Modellbau ist die schönste Nebensache der Welt.

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re:U-Boot I-58 1/700
« Antwort #12 am: 30. Dezember 2009, 16:29:44 »
Wir verwenden am Triebwerk zum Silikon glaetten immer noch die gute alte Spucke. Die hat man mer dabei. ;D

Gruess Marcel

Claudio

  • Stammtischfreunde
  • Held Mitglied
  • **
  • Beiträge: 1353
Re:U-Boot I-58 1/700
« Antwort #13 am: 30. Dezember 2009, 16:48:21 »
Hoi Marco

Sieht doch schon mal sehr gut aus... Nimm das Ding doch bitte mal an den Höck mit zum genaueren Betrachten  ;) ;D

Tschüss
Claudio

Marco

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1898
    • mymodelspace.ch
Re:U-Boot I-58 1/700
« Antwort #14 am: 30. Dezember 2009, 21:13:59 »
Sieht doch schon mal sehr gut aus... Nimm das Ding doch bitte mal an den Höck mit zum genaueren Betrachten  ;) ;D

ok, mache ich doch.
Modellbau ist die schönste Nebensache der Welt.