Autor Thema: EA-6B Prowler  (Gelesen 9971 mal)

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2049
EA-6B Prowler
« am: 05. September 2009, 11:47:41 »
Ich habe letzte Woche mit meinem Gemeinschaftsprojekt  ;D eines Carrierdecks begonnen..

Angefangen habe ich mit der EA-6B Prowler der Tactical Electronic Warfare Squadron One-Thirty-One (VAQ-131) "Lacers"
Während des Vietnamkonfliktes war diese Staffel in die Carrier Air Wing CVW-14 intergriert mit dem Tailcode NK. Stationiert auf der USS Enterprise
(damals noch CVAN-65, das A steht Attack)

Gruss René

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2049
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #1 am: 05. September 2009, 11:53:40 »
Günther hat mir den Monogrammbausatz  :P und das entsprechende Austauschcockpit von Aires besorgt.

Trotz aller Vorfreude muss ich schon sagen, dass der Monogrammbausatz schon nicht gerade das Gelbe vom Ei ist.
Klar ist das Ding uralt, aber so schlecht...  ::)

Das Cockpit von Aires hat es da schon mehr in sich.
Gute Detailierung und schöne Schleudersitze.
Aber seht selbst.

Bitte berücksichtigen: Es ist nicht mein Hausmassstab von 1/32 sondern nur 1/48. Ich bitte also um Nachsicht.

Übrigens auf Dropbox habe ich die Walkaround der Intruder und der Prowler eingestellt.
Gruss René

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2049
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #2 am: 05. September 2009, 11:56:02 »
Hier noch ein kleines Schmankerl des Rumpfes.

Senkstellen von irgendwas Heissem haben auf dem Bug Spuren hinterlassen.
Der Cockpitteil des Rumpfes ist verzogen und muss entsprechend gerichtet werden
Gruss René

Günther

  • Gast
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #3 am: 05. September 2009, 12:01:13 »
puhh da sieht übel aus...

Aber das ist ja für dich nur eine weitere Herausforderung :)

gruss
günther

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2049
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #4 am: 05. September 2009, 13:34:06 »
Tja, Günther was will man machen ?

Aber wir beide haben das entsprechende handwerkliche Geschick für solche Sachen  ;)

natürlich möchte ich wie immer nicht einfach OoB bauen und habe auch schon etwas entsprechendes Gefunden.
Die Avionikbay auf der rechten Seite soll es sein.

Mit Dymoband (wer kennt es nicht?) habe ich das Operationsfeld abgeklebt.
Der Vorteil ist, dass bei einem unabsichtlichen Abrutschen mit der Tigersäge die Oberfläche nicht beschädigt wird und der Schnitt wird erst noch tiptop gerade.
Das Aussägen dauerte auch entsprechend lange (45') und beim Einpassen des Cockpits stand wie erwartet etwas vor  ;D
Das sind natürlich Peanuts für meine Minicraftfräse ;D
Gruss René

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2049
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #5 am: 05. September 2009, 18:21:48 »
Ich habe nun mit eine 0.25 mm dicken Plastikteil, quasi einen Rahmen um die Öffnung gezogen und dann die eigendliche Avionikbucht eingebaut
Gruss René

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #6 am: 05. September 2009, 19:56:59 »
Scheint ja wieder intressant zu werden. Bin schon gespannt was du wieder alles für verbesserungen vornimmst, da wird es ja einiges geben bei dem alten Bausatz.

Gruss Marcel

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2049
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #7 am: 06. September 2009, 17:33:51 »
Trotz des schönen Wetters habe ich mich ab und zu der Prowler widmen können.

Die Avionikbucht wurde ausgestattet mit Einzelteilen und auch die dazugehörige Klappe wurde angefangen.

Auf dem letzten Bild sieht der Geräteträger ziemlich krumm aus, ist aber nur verrutscht, da er noch nicht befestigt ist
Gruss René

Jonas

  • Gast
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #8 am: 06. September 2009, 20:07:27 »
Hoi René,

als Panzermann kenne ich ich mit Deinen Details gar nicht aus ::)

Sieht aber wieder mal sehr spitze aus,weiter so!

Gruss Jonas

Claudio

  • Gast
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #9 am: 07. September 2009, 07:41:14 »
Hey René
Sieht mal wieder genial aus, und das bei dem Tempo! Hut ab!!

Tschüss
Claudio

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #10 am: 07. September 2009, 08:32:01 »
Sieht super aus, machst du die Bohrungen eigentlich frei hand, oder hast du da ein Koordinatentisch?

Die sehen sehr regelmässig aus.

Gruss Marcel

Marco

  • Stammtisch
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1898
    • mymodelspace.ch
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #11 am: 07. September 2009, 09:55:51 »
Sieht ech Super aus, ich glaube du wirst das Ding schon schaukeln.

Mal ne Frage wo kriege ich eigentlich dieses Dymoband her, müsst auch noch davon haben.

Gruss Marco
Modellbau ist die schönste Nebensache der Welt.

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2049
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #12 am: 07. September 2009, 10:10:49 »
@Marcel
ein Masstab und eine Aale genügen um sauber zu arbeiten. Danach mit dem 04mm Bohrer vorbohren und anschl 1mm aufbohren

@Marco
Dymoband kannst du überall dort kaufen wo es die Prägeapparate gibt. Coopcenter oder auch Mogros im Bürobedarf. Auch McPaper um die Schleichwerbung noch was zu erweitern.
« Letzte Änderung: 16. September 2009, 14:34:24 von René »
Gruss René

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2049
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #13 am: 09. September 2009, 14:38:58 »
Weiter geht es mit dem Avionikschacht.

Leitungen und kabel werden eingezogen und verschiedene Boxen werden bereits hergestellt.
Ich weiss, dass es nie und nimmer 100% autuentisch sein wird, aber sicher in die Richtung wie es aussehen soll.

Das Handycap ist die Baugrösse
Gruss René

Marco

  • Stammtisch
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1898
    • mymodelspace.ch
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #14 am: 09. September 2009, 15:14:41 »
Das scheint aber ein kleines Handycap zu sein ;D

Sieht echt schon gut aus und wie es wirklich aussehen sollte weiss eh nicht jeder.
Modellbau ist die schönste Nebensache der Welt.