Autor Thema: Junkers F13, Revell 1/72  (Gelesen 1555 mal)

Beat

  • Stammtischfreunde
  • Held Mitglied
  • **
  • Beiträge: 709
Junkers F13, Revell 1/72
« am: 14. August 2013, 19:35:31 »
Damit Claudio's zivilist hier nicht so alleine ist, zeige ich hier noch meine finnische Junkers F13




Über die Junkers F 13 selbst muss ich vermutlich nicht viel erzählen.

In Finnland flogen zwischen 1924 und 1935 sieben Maschinen bei Aero Oy, heute Finnair.




Die Flugzeuge wurden hauptsächlich für Flüge nach Tallin und in andere Städte im Baltikum eingesetz.




Der Bausatz von Revell ist schon etwas älter, aber durchaus eine gute Basis für ein F 13 Modell.




Das Cockpit und die Passagierkabine hab ich leicht überarbeitet, das heisst Sitzgurte und Sonnenrollos wurden ergänzt.




Der grösste Fehler des Modells ist der falsche Anstellwinkel das Höhenleitwerks.
Am Rumpf müsste das Auflager hinten um gute 2 mm tiefer sein. Mit etwas schnitzen und schleifen ist das schnell korrigiert.
Allerdings weist dann das Seitenleitwerk eine keilförmige Spalte auf die dann irgendwie mit Wellblechstruktur ergänzt werden muss.
Nicht ganz einfach, aber machbar......




Die Schwimmer mit den Streben passen sehr gut und sind leicht zu verarbeiten.




Die Decals stammen von "Arctic Decals", sind von ausgezeichneter Qualität und sauber gedruckt.
Wie in der Anleitung empfohlen, hab ich die Decals vorgängig mit "Liquid Decal Film" von Micro Scale versiegelt.
Leider wurden die Decals dadurch etwas dick und haben sich nicht überall am Wellblech angepasst.





Soweit von mir, nun seit Ihr am zug
« Letzte Änderung: 07. Januar 2018, 16:52:22 von Beat »
Gruss aus dem zürcher Weinland
Beat

Jonas

  • Stammtischfreunde
  • Volles Mitglied
  • **
  • Beiträge: 180
Re: Junkers F13, Revell 1/72
« Antwort #1 am: 14. August 2013, 20:14:12 »
Hoi Beat,
wahrhaftiges Kompliment, der Vogel sieht supper aus!
Gruess jonas

Ernst

  • Forumsmitglied
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1898
    • modellkunst-ernst
Re: Junkers F13, Revell 1/72
« Antwort #2 am: 14. August 2013, 20:27:09 »
Trotz was dich vom Modellbau abhält, kommen da schöne Modelle zustande, gratuliere !
En Gruess, Ernst

www.modellkunst-ernst.nl

Claudio

  • Stammtischfreunde
  • Held Mitglied
  • **
  • Beiträge: 1353
Re: Junkers F13, Revell 1/72
« Antwort #3 am: 14. August 2013, 20:41:09 »
Hoi Beat

Die F13 sieht einfach Klasse aus, gratuliere! Ich muss gestehen, ich kannte den Typ überhaupt nicht....
Highlight ist für mich übrigens der Propeller, wie hast Du den bemalt?

Tschüss
Claudio

Markus

  • Stammtischfreunde
  • Held Mitglied
  • **
  • Beiträge: 1098
Re: Junkers F13, Revell 1/72
« Antwort #4 am: 14. August 2013, 21:23:08 »
Finde ich ja ein interessantes Konzept: Cabrio für die Piloten, Kabine für die Passagiere... :)

Beat

  • Stammtischfreunde
  • Held Mitglied
  • **
  • Beiträge: 709
Re: Junkers F13, Revell 1/72
« Antwort #5 am: 14. August 2013, 22:22:29 »
Hi Leute

Es freut mich sehr das Euch die Blechkiste gefällt  :)

@Claudio

Den Propeller hab ich folgendermassen bemalt: erst ein Grundanstrich mit hellem Braun von Humbrol. danach mit einem alten struppigen Borstenpinsel die Maserung mit dunkelbrauner Ölfarbe aufgemalt, fast schon modeliert ;)
Dann das Messing für die Vorderkanten und Silber für die Nabe gepinselt. Abschliessend bekam der Propeller etwa 8 Tauchbäder in "future" so entstand der eindruck von richtig dickem und solidem Bootslack.

@Markus
1919 war das Konzept mit geschlossener Kabine für die Passagiere inklusive Heizung (!!!!) richtig revolutionär  ;) :o
Gruss aus dem zürcher Weinland
Beat

Peter

  • Forumsmitglied
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1835
Re: Junkers F13, Revell 1/72
« Antwort #6 am: 14. August 2013, 23:27:23 »
Hallo Beat, toll gemacht die kleine Ju 8)
Sehr gut finde ich auch den Propeller, habe meinen just fertig bemalt, sonst hätte ich ihn mal mit deiner Methode gefertigt.
Übrigens habe ich den Flugzeugtyp auch gebaut, zurzeit befindet er sich in Reparatur, weil ich die Decals für die CH-Version falsch angebracht hatte, ich bin Revell auf den Leim gekrochen.... :-[

Offenbar sollen auch die Form der Klappen falsch sein, habe deshalb vorsorglich solche aus Resin bestellt.
Liebe Grüsse
Peter

1:72.....das Mass aller Dinge.....!

Peter

  • Forumsmitglied
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1835
Re: Junkers F13, Revell 1/72
« Antwort #7 am: 14. August 2013, 23:46:22 »
So sollten die Klappen aussehen....... ::)
Liebe Grüsse
Peter

1:72.....das Mass aller Dinge.....!

Beat

  • Stammtischfreunde
  • Held Mitglied
  • **
  • Beiträge: 709
Re: Junkers F13, Revell 1/72
« Antwort #8 am: 15. August 2013, 19:03:31 »
Danke Dir Peter, ich freu mich das Dir der vogel gefällt

Es kann sein das die Querruder etwas zu wenig bauchig sind, ich denk aber das hängt von der version (Baujahr?) ab.
Hier scheinen mir die Ruder weniger bauchig als auf Deiner Zeichnung: http://www.militaryimages.net/photopost/data/750/Junkers_F13aa.jpg
http://www.pwnhc.ca/research/photogallery/Galleries/Business%20and%20Economy/Transportation/Aviation%20Gallery/n-1979-004-0075.jpg

Aber meisst ist es auf Fotos sehr schwer zu erkennen...............

Gruss aus dem zürcher Weinland
Beat

Peter

  • Forumsmitglied
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1835
Re: Junkers F13, Revell 1/72
« Antwort #9 am: 15. August 2013, 19:25:00 »
Hoi Beat, gut hast du das Thema angeschnitten, manchmal gerät eine Baustelle fast in Vergessenheit. ;D

Hier ein Bild aus Fürth vor der Ablieferung, da sieht man die Klappe besser, ertaunlich, dass die 94 rechts hinten ein völlig anderes Signet auf dem Seitenruder hat, als von Revell vorgeschlagen ::) Es scheinen auch alle Seitenruder oben den Knick zu haben, was Revell auch nicht berücksichtigte ???
Ich glaube, statt reparieren mache ich die ganze Kiste neu, ein neuer Bausatz hab ich ja noch :-[
Liebe Grüsse
Peter

1:72.....das Mass aller Dinge.....!

Beat

  • Stammtischfreunde
  • Held Mitglied
  • **
  • Beiträge: 709
Re: Junkers F13, Revell 1/72
« Antwort #10 am: 15. August 2013, 20:02:28 »
Das Seitenleitwerk ist so eine Sache bei den F13.
Es gab sicher 3 Versionen, das kurze dreieckige (Dein Foto), das lange dreieckige ( mein Modell) und das modernere trapezförmige. Was aber für eine Maschine der Ad Astra nicht in frage kommt.
Wenn Du aber eine andere Maschine der Ad Astra baust, kannst du das revell Ruder verwenden  ;) : http://www.e-pics.ethz.ch/index/ethbib.bildarchiv/images/ETHBIB.Bildarchiv_Ans_05035-500_20371.jpg

Ich denk die Maschinen wurden später umgebaut, mindestens sieht es hier bei der CH-91 so aus als ob sie das lange Leitwerk hat.
Ähnliche Bilder findet google auch von der 92 + 93.......
Gruss aus dem zürcher Weinland
Beat

Beat

  • Stammtischfreunde
  • Held Mitglied
  • **
  • Beiträge: 709
Re: Junkers F13, Revell 1/72
« Antwort #11 am: 15. August 2013, 20:04:16 »
Nachtrag: Devinitiv langes Leitwerk bei der CH-91: http://photobibliothek.ch/Photo015/Album05.jpg
Gruss aus dem zürcher Weinland
Beat