Autor Thema: Rückblick Höck vom 13. April 2012, Hotel Bären in Mollis  (Gelesen 3440 mal)

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2041
Mit Anwesenheit glänzten:
Beat, Claudio, Evelyn, Greg, Guido, Jürdjü, Othmar, Peter (erstes Mal), René2 und René
Dazu gesellte sich auch noch Jonas.

Leider nicht vor Ort:
Carlo, Christoph, Günther, Jürdä, Hans-Ruedi, Lüti, Marcel, Marco, Tim und Wolfi

Die nächste Fressorgie findet am 04. Mai wider im Hotel Bären, Mollis statt.
Am 01. Juni findet man uns im Rest Rössli in Steinhausen bei Zug.

Workshops:
Thomas bietet uns immer noch seinen Bespannungs Workshop an. Das Datum ist noch offen.

Sammelbestellungen:
Tim macht dieses Wochenende eine Bestellung bei De Grenadiers, damit wir unsere B-24 mit Details versehen können.
Günther macht noch einen Einkauf bei Resicast.

Kassenstand:
Leider hat sich unser Kontostand immer noch nicht vermehrt und beträgt weiterhin 110.- Schweizer Franken.

Münchenstein 2012
Betreffend den beiden Groupbuilds sind wir uns eineig geworden, dass wie für 2012 die B-24 forcieren.
Das Thema Fliegerabwehr wird auf 2013 verlängert, da die Bemühungen sehr gross sind etwas auf die Beine zu stellen.
Die Tischreservationen wurden gemacht. Wir haben 9 Tische und sind mit dem Modellbauclub Wyland in einer Reihe.
Die Tischzuteilung wird noch folgen.
Zimmerreservationen scheint es keine zu brauchen. Das Hotel neben der Ausstellung ist teurer geworden, wegen Renovationen.
Hoffen wir, dass Schallschutzfenster eingebaut wurden.

Weitere Ausstellungen
Der Modellbauclub Wyland macht eine Ausstellung am 25.+26. August in Andelfingen. Wir haben uns angemeldet, aber die Tischreservation ist noch nicht erfolgt.
Bitte gebt Eure Bedürfnisse noch an.

Die 14. German next top modell................ Nein, die German Modell Master finden am 16.+17. Juni in Würzburg statt. Heidi Klum ist definitiv nicht in der Jury des Wettbewerbes.

Am 09. September sind die KMK Scaleworld in Mol, Belgien.

Modellvorstellung:

Kommen wir zum Highlight des Abends (nach dem Tötzli natürlich)

Peter präsentierte seinen Eigenbau der Brücke am Kwai.  ??? Oder war es doch eher die Brücke über das Rusein Tobel in Disentis  ;)
Wunderbare Handarbeit, komplett in Kiefernholz gebaut. Mit grosser Detailtreue ausgeführt, wurde das Modell intensiv bestaunt.
Ich hoffe wir kriegen noch mehr von deinen Baukünsten zu sehen!

Evelyn zeigt ihren Pferdestall im Massstab 1/160
Mit Vorsicht wird das Ganze begutachtet. Das Pferd und der Reiter sind so klein, dass man nicht richtig wagt zu atmen.
Der aufgetragene Verputz und die selbst angefertigte Holzverschalung sind beachtenswert. Weiter so!

Claudio zeigte einen russischen KV-1 von Trumpeter. Was soll ich dazu noch schreiben? Die detailierte Beschreibung kann im Rollout sicherlich bald nachgelesen werden.  ;) Ich kann nur sagen, Hut ab vor seiner Leistung. Schöner Panzer, auch wenn wir immer noch nicht wissen was eigentlich auf Russisch auf dem Turm steht.

Thomas zeigte seinen Doppeldecker AWS D.5a 6988/17 der Schweizerischen Flugwaffe von Neunzehnhundertannanas.
Ein reich detailiertes Cockpit versetzten uns ins Staunen. Super gebaut!! Der Bausatz stammt von Wingnut Wings

Beat präsentierte eine Lancaster MKII mit Sternmotoren. Gebaut wurden in 1:1 davon nur 300 Stk + 1 Prototyp.
Am meisten gefielen uns die Landeklappen. Schön detailiert.

Jonas brachte die Baustelle des Land-Wasserschleppers mit. Mit viel Ausdauer wurden die Bausatzfehler aufgezeigt.
Das Ding ist sehr interessant, vorallem wurde über den Einsatzsinn viel spekuliert und die damalige Technik bestaunt.
Leider sind die verschiedenen angebotenen Bausätze nicht das gelbe vom Ei. Haben sie doch viele Fehler, sind falsch recherchiert und man kann aus den verschiedenen Bausätzen nicht einmal einen stimmigen zusammen mixen.
Kleiner Tip an Jonas. Entweder auf Flugzeuge umsatteln oder Scratchbau anstreben oder weniger Literatur über die Modelle kaufen  ;) ;D, dann klapps auch mit dem Bausatz.

Das wars schon von der Protokollseite.
Und Tschüss
« Letzte Änderung: 17. April 2012, 15:01:15 von René »
Gruss René

Claudio

  • Gast
Re: Rückblick Höck vom 13. April 2012, Hotel Bären in Mollis
« Antwort #1 am: 14. April 2012, 13:14:17 »
Hallo René
Vielen dank für das Protokoll. War (wie immer) ein toller, unterhaltsamer und viel zu kurzer Abend.
Tschüss Claudio

Tim

  • Gast
Re: Rückblick Höck vom 13. April 2012, Hotel Bären in Mollis
« Antwort #2 am: 14. April 2012, 13:23:41 »
Hallo Jungs, ich entschuldige mich für meine Abwesenheit, hatte auch ganz vergessen mich vorzeitig ordentlich abzumelden.
Mea Maxima Culpa!

Die letzten Wochen waren ein wenig stressig und auch modellbaumässig lief nicht viel.
Morgen Abend geht es wieder nach Balsthal, dann werde ich auch endlich mal die Vorstellung meines B-24 Projektes machen.....

Ich denke im Mai werde ich wieder dabei sein, und bis dahin sollten auch die Quickboost Teile da sein.

Gruss
Tim
« Letzte Änderung: 14. April 2012, 13:25:38 von Tim »

Guenther

  • Gast
Re: Rückblick Höck vom 13. April 2012, Hotel Bären in Mollis
« Antwort #3 am: 14. April 2012, 13:44:03 »
Vielen Dank fürs Protokol René

das ging ja echt zackig

Freu mich noch auf die Bilderlis

gruss günther

Evelyn

  • Stammtischfreunde
  • Volles Mitglied
  • **
  • Beiträge: 243
Re: Rückblick Höck vom 13. April 2012, Hotel Bären in Mollis
« Antwort #4 am: 14. April 2012, 14:12:14 »
Soo ich liefere mal ein paar wenige Bilder  ;)

Ich beginne mit der Brücke Marke Eigenbau von Peter...

Evelyn

  • Stammtischfreunde
  • Volles Mitglied
  • **
  • Beiträge: 243
Re: Rückblick Höck vom 13. April 2012, Hotel Bären in Mollis
« Antwort #5 am: 14. April 2012, 14:13:41 »
... und dann der russische KV-1 von Claudio...

Evelyn

  • Stammtischfreunde
  • Volles Mitglied
  • **
  • Beiträge: 243
Re: Rückblick Höck vom 13. April 2012, Hotel Bären in Mollis
« Antwort #6 am: 14. April 2012, 14:15:47 »
... der Doppeldecker AWS D.5a 6988/17 der Schweizerischen Flugwaffe von Thomas...

Evelyn

  • Stammtischfreunde
  • Volles Mitglied
  • **
  • Beiträge: 243
Re: Rückblick Höck vom 13. April 2012, Hotel Bären in Mollis
« Antwort #7 am: 14. April 2012, 14:17:18 »
... von Beat die Lancaster MKII...

Evelyn

  • Stammtischfreunde
  • Volles Mitglied
  • **
  • Beiträge: 243
Re: Rückblick Höck vom 13. April 2012, Hotel Bären in Mollis
« Antwort #8 am: 14. April 2012, 14:18:22 »
... der Land-Wasserschlepper von Jonas...

Evelyn

  • Stammtischfreunde
  • Volles Mitglied
  • **
  • Beiträge: 243
Re: Rückblick Höck vom 13. April 2012, Hotel Bären in Mollis
« Antwort #9 am: 14. April 2012, 14:19:19 »
... und zum Schluss noch der Pinzgauer von Réne

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2041
Re: Rückblick Höck vom 13. April 2012, Hotel Bären in Mollis
« Antwort #10 am: 14. April 2012, 17:49:36 »
Tolle Bilder, Evelyn

Fotografieren kannst du!!
Modellbauen natürlich auch  ;)
Gruss René

Claudio

  • Gast
Re: Rückblick Höck vom 13. April 2012, Hotel Bären in Mollis
« Antwort #11 am: 14. April 2012, 20:38:08 »
Hi Evelyne
Danke für die tollen Bilder!
Ich vermisse nur Deinen Stall... Der braucht sich auch nicht zu verstecken  ;) ;D

Tschüss
Claudio

Ernst

  • Gast
Re: Rückblick Höck vom 13. April 2012, Hotel Bären in Mollis
« Antwort #12 am: 14. April 2012, 21:09:22 »
Hallo Evelyne

Danke für die Fotos, so kann ich das Höck über einige hunderte Km auch mit erleben.
Bist du in Münchenstein auch dabei ?

Gruss Ernst

Evelyn

  • Stammtischfreunde
  • Volles Mitglied
  • **
  • Beiträge: 243
Re: Rückblick Höck vom 13. April 2012, Hotel Bären in Mollis
« Antwort #13 am: 14. April 2012, 23:06:50 »
mein stall habe ich selber nicht forografiert...  :-[ aber vielleicht hat ihn jemand anders bildlich festgehalten  ::)

ob ich nach münchenstein mitkomme weiss ich noch nicht...

und übrigens wegen meinem namen, bevor noch weitere schreibvarianten genützt werden, man schreibt evelyn  ;) 

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re: Rückblick Höck vom 13. April 2012, Hotel Bären in Mollis
« Antwort #14 am: 15. April 2012, 00:35:07 »
Danke für das Prutokoll und die Fotos. Schade das ich nicht dabei sein konnte, aber das Ganze hat mich und die Famile etwas mehr mitgenommen als erwartet.

Gruss Marcel