Autor Thema: EA-6B Prowler  (Gelesen 8192 mal)

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2041
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #15 am: 09. September 2009, 19:01:27 »
Da hast du recht Marco. Nicht mal ich weiss es  ;D

Hier noch zwei Bilder von heute Nachmittag.

Meine Unordnung auf dem Tisch

"Schwester, Zange......Tupfer......Pinzette...........................................Motorsäge !!!!"

Gruss René

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #16 am: 09. September 2009, 20:57:25 »
Es sieht trozdem super aus und wenn du nichts gesagt hättest hätten es wohl alle nicht gemerkt-
Noch eine Frage, aus welchem Grund baust du die Innereien erst nach dem einkleben des Schachts ein?
Wäre doch sicher einfacher erst alles einzubaun und dan das Ganze einzubauen.

Gruss Marcel

Claudio

  • Gast
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #17 am: 11. September 2009, 12:41:55 »
Hey sieht cool aus! Ich meine auch, dass kein Schwei... merkt, ob die Kabel nun genau so verlaufen oder nicht. Man kann es auch übertreiben  ;)


Mit meiner Phantom wird es wohl nichts, die Decals kann ich nirgends finden... Na ja, das hat mir die Entscheidung ein bisschen einfacher gemacht  ;)


René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2041
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #18 am: 11. September 2009, 15:00:18 »
Danke Greg für die Unterstützung

Trotzdem geht es weiter mit der Prowler. Ich möchte diese Baustelle fertig machen und nicht wieder offen lassen.

Die Avionikbucht wurde fertig ausgestattet und nun endlich bemalt.
Diese baustellt in der Baustelle ist nun beendet.
Gruss René

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2041
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #19 am: 11. September 2009, 21:57:54 »
Weiter geht es mit den Flügeln.

Der kauf des Faltmechanismus ist mir dann doch etwas zu teuer.
Ich baue das lieber selbst.

Das heisst:
Flügel trennen und ausdünnen, damit der Mechanismus eingebaut werden kann.

Aufgepasst beim fräsen. Das kann sehrschnell ins Auge gehen.
Gruss René

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #20 am: 11. September 2009, 23:16:26 »
Der Elektonikschacht sieht schon mal super aus. Bin schon gespannt wie am Schluss der Faltmechanismus aussieht, der scheint ja nicht umbedingt einfacher zu sein.

Gruss Marcel

Günther

  • Gast
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #21 am: 12. September 2009, 07:13:48 »
Hm René es gibt doch Schutzbrillen - damit nix ins Auge gehen kann...

gruss
günther

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2041
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #22 am: 12. September 2009, 07:59:14 »
Bild1
Der Spannt soll erstellt werden, an dem das Ganze angebaut ist.
Dafür wird der innere teil mal kurz auf Plastik übertragen

Bild2
Beide Seiten eingezeichnet

Bild3
und ausgeschnitten.
Natürlich muss nun die Rundung noch etwas angepasst werden, damit das Flügelprofil stimmt

Bild4
Auf den Bausatzteilen mache ich mit einer Spitzen Feile ganz hinten einen kleine Nut. Dadurch passt das Sheetteil besser rein und hält dann auch.

Bild5
Der Spannt in die Nut eingesetzt

Bild6
und die beiden Teile zusammengehalten (noch nicht verklebt)
eine Sache von 10 Minuten
« Letzte Änderung: 14. September 2009, 08:44:23 von René »
Gruss René

Hans-Jürg

  • Gast
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #23 am: 12. September 2009, 17:50:04 »
@Rene, Dein "Herumstreicher" (Prowler) gefaellt mir. Die Umsetzung des Avionikschacht ist grossartig. Koenntest Du mal ein Anleitung wie Du die bemalung machst posten.

Vielen Dank,
Hans-Juerg
« Letzte Änderung: 13. September 2009, 15:26:04 von Hans-Jürg »

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2041
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #24 am: 13. September 2009, 09:43:18 »
Bild 1
Sooooo........

die grosse Sauerein ist gottseidank vorbei
Alle Flügelpaare wurden getrennt und entsprechend behandelt, damit der Bau des Klappmechanismus begonnen werden kann

Bild2
Auch die Unterseiten der Flügel wurde beandelt und alle überzähligen Plastikteile abgetrennt

Bild3
Mal probeweise angesteckte Innenflügel

Bild4
und von Vorne

Bild5
Das linke Höhenruder habe ich bereits nachgraviert
Das ist so eine Arbeit für zwischendurch
Gruss René

Günther

  • Gast
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #25 am: 13. September 2009, 13:41:48 »
Wow so einen schönen sauberen Arbeitsplatz will ich auch mal haben wenn ich gross bin :)

Bin schon auf die Knickmechanik gespannt - machst du sie funktionsfähig?

gruss
günther

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2041
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #26 am: 13. September 2009, 20:41:05 »
@Hans-Jürg
Die ganze Avionikbay wurde zuerst mit Tamyia Flat White gebrusht.
Nach dem Trocknen wurden die einzelnen Komponenten mit ModellMaster Farben von Hand bemalt.
Zum Schluss noch ein Washing mit MM Flat Black sehr gut verdünnt.
Allzu dreckig sollte es ja nicht sein, da diese Buchten nicht grossartig greckig werden

@Günther
Scherzkeks  ;D Natürlich mache ich noch ein Einziehfahrwerk, scharfe Schleudersitze und funktionierende Turbinen  ;D
Nein,nein die Klappmechanik wir festgeklebt
Gruss René

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #27 am: 16. September 2009, 12:17:42 »
@René

Willst du diese Diskusion nicht in einen separaten Teil verschieben?

Gruß Marcel

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2041
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #28 am: 16. September 2009, 14:49:01 »
Schon erledigt.
Ist jetzt alles im "Brainstorming: Carrier on Yankee Station"
Gruss René

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2041
Re:EA-6B Prowler
« Antwort #29 am: 27. September 2011, 08:54:14 »
Dieser Thread wird in Bälde weiter geführt.
Ich konnte an den Modellbautagen in Basel ein Wing Fold Set erstehen.

damit sollte ich eine weitere Baustelle bis ende Jahr fertig stellen können
Gruss René