Autor Thema: Fokker D.VII F - Roden 1:72  (Gelesen 1152 mal)

Peter

  • Gast
Fokker D.VII F - Roden 1:72
« am: 30. April 2015, 17:37:31 »
Hier künde ich die 8. Fokker D.VII an!!!!!!!! :P ::) ;D

Es ist eine D.VII F, der letzte Entwicklungsstand während des WWI. Das Cover von Roden zeigt die weisse Version von Göring, die mache ich aber nicht, sondern eine "F" von der Jasta 59.

Der farbliche Unterschied: Sie hat eine 5-Farben-Tarnung und, was selten ist, ein schwarzes Seitenleitwerk!
Der Pilot ist unbekannt und auch die Zugehörigkeit zur Jasta 59 ist nicht gesichert....! ::)
Das farbige Profil zeigt die Fokker der Jasta 59 auch mit schwarzen Motorabdeckungen sowie schwarzem Höhenruder.

Peter

  • Gast
Re: Fokker D.VII F - Roden 1:72
« Antwort #1 am: 30. April 2015, 17:41:34 »
Die wichtigsten Korrekturen habe ich schon gemacht: Verbreiterung des kleinen Fahrwerkflügels, verbreiterung des Unterflügels und etwas abgesenktem Höhenruder (Pfeile).

Ich werde den Baubericht in sehr "abgespeckter" Form zeigen......ihr kennt den Werdegang ja schon gut.... ;D

Ernst

  • Forumsmitglied
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1898
    • modellkunst-ernst
Re: Fokker D.VII F - Roden 1:72
« Antwort #2 am: 30. April 2015, 17:56:31 »
Zitat
Ich werde den Baubericht in sehr "abgespeckter" Form zeigen......ihr kennt den Werdegang ja schon gut.... ;D

Trotzdem sind alle etwas anders, langweilen tut's mir nicht.... ;) ;D
En Gruess, Ernst

www.modellkunst-ernst.nl

Peter

  • Gast
Re: Fokker D.VII F - Roden 1:72
« Antwort #3 am: 05. Januar 2016, 10:22:10 »
Auch diese Fokker wurde beendet und erhält später noch ein Rollout.
Ausschlaggebend diese Fokker zu bauen war die 5-färbige Lozenge-Tarnung und das schwarze Seitenleitwerk.
Auch die Mieze auf dem weissen Band hat es mir angetan.

Die Decals der Katze auf weissem Band sind von "Print-Scale" und im Druck eigentlich gut, aber........und da haperte es gewaltig: Das Aufbringen ist nur möglich. indem das Decal mit viel Wasser auf das Modell "geschwemmt" wird, mit der Pinzette kann man es nicht fassen!!!!!!! Bei nächsten Fokkermodellen habe ich die Decals von diesem Hersteller zuerst mit Klarlack stabiler gemacht, was dann auch ein wenig die Handhabung verbesserte! ::) Sonst verlief alles wie üblich, mit viel Arbeit, um die Decals der Lozenge-Tarnung von Old Propeller
nach Masken zuzuschneiden.

Peter

  • Gast
Re: Fokker D.VII F - Roden 1:72
« Antwort #4 am: 05. Januar 2016, 10:29:11 »
Da es sich um eine von Fokker gebaute D.VII handelt, sind die Spantenstreifen auch getarnt, also alles schön fleissig zurechtschneiden und anbringen........ :o
An der Unterseite hat es auch eine Schwarz-Weisse Bemalung und die Naht am Unterrumpf wurde wieder mit eigens erstellten Decals realisiert.

Mit der D.VII von Greim habe ich nun bereits 9 Fokker gebaut und es geht weiter....... :P