Autor Thema: P-51D Mustang, Tamiya 1/72  (Gelesen 1882 mal)

Beat

  • Stammtischfreunde
  • Held Mitglied
  • **
  • Beiträge: 709
P-51D Mustang, Tamiya 1/72
« am: 18. Mai 2015, 12:54:50 »
Dank dem guten Wetter Gestern hab ich meine neuste Bastelei draussen fotografieren können  :)

Zu der Geschichte der P-51 muss ich nicht viel erzählen, die dürfte bekannt sein.
Deshalb hier nur ein paar Informationen zu den schweizer Mustangs:

Kurz nach Kriegsende waren die schweizer Jagdstaffeln mit veralteten Vögeln wie der Morane und der Bf 109E ausgerüstet.
Die als Nachfolger geplante D3802/03 konnte nie zur Serienreife gebracht werden.
Mit der Ablieferung der neuen Vampire Jäger war auch nicht vor 1949 zu rechen.

Aus dieser Situation heraus beschloss die schweizer Regierung im Januar 48, 100 gebrauchte P-51 der amerikanischen Luftwaffe in Deutschland zu kaufen. der Kaufpreis, inklusive Ersatzteile, betrug 4000 $ pro Maschine, umgerechnet für alles 11.1 Mio Franken.

Die Ablieferung der ersten 25 Flieger erfolgte bereits im Februar 48, bis im August waren alle 100 Maschinen abgeliefert.

Probleme gab es nur bei den Ersatzteilen. Da zu der Zeit bereits die berliner Luftbrücke lief, waren die USA nicht mehr bereit ihre Ersatzteillager zu verkaufen. Man einigte sich dann darauf das die Schweiz 30 weitere Flugzeuge zum ausschlachten bekommt.
Die 30 Maschinen wurden im Herbst 48 in Oberpfaffenhofen von schweizer Personal ausgewählt, flugbereit gemacht und überflogen.

Bereits ein Jahr später konnten dann genügend Ersatzteile geliefert werden, so das auch die 30 zusätzlichen Maschinen in Dienst gestellt wurden.

Unter den 130 Mustangs befanden sich auch 15 Aufklärer ( F-6D) und 4 Doppelsitzer ohne Doppelsteuer.
Die P-51 blieben bis 1958, mehrheitlich als Jagdbomber, in Einsatz und wurden dann durch die Venom ersetzt.
Die Maschinen wurden auf dem Flugplatz Buochs eingelagert und 1960 verschrottet, einzig die J-2113 hat überlebt und steht heute in Dübendorf im Museum.

Für das Modell hab ich den Bausatz von Tamiya verwendet.
Die Höhenruder und Landeklappen wurden abgesenkt dargestellt und im Cockpit noch Sitzgurten von Eduard ergänzt.
Die Bewaffnung, 8cm Oerlikon Raketen und 50 Kg Bomben, stammen aus den CMR Vampire Bausätzen.

Die Decals stammen aus dem P-51 Bogen von "Matterhorn Circle".
Sie lassen sich super verarbeiten und passen sich nahezu mühelos allen Details an.

Für die Lackierung verwendete ich Farben von Alclad, ModelMaster und Xtracolor.
Danach bekam der Vogel ein leichtes Washing und ein paar Abgasspuren mit Pigmenten von Humbrol

Gruss aus dem zürcher Weinland
Beat

Peter

  • Forumsmitglied
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1835
Re: P-51D Mustang, Tamiya 1/72
« Antwort #1 am: 18. Mai 2015, 17:21:43 »
Wie schon gesagt: Top! Es gäbe noch eine Grüne.......? ;D
Liebe Grüsse
Peter

1:72.....das Mass aller Dinge.....!

Ernst

  • Forumsmitglied
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1898
    • modellkunst-ernst
Re: P-51D Mustang, Tamiya 1/72
« Antwort #2 am: 18. Mai 2015, 18:47:39 »
Toller Maschine, Chapeau !! 8)
En Gruess, Ernst

www.modellkunst-ernst.nl

Markus

  • Stammtischfreunde
  • Held Mitglied
  • **
  • Beiträge: 1100
Re: P-51D Mustang, Tamiya 1/72
« Antwort #3 am: 18. Mai 2015, 20:59:39 »
Sehr schönes Modell ! Hoffe, den auch mal life zu sehen.

Wurde der Flieger aufgrund des provisorischen Charakters also nahezu unverändert von den Amis übernommen ?


Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re: P-51D Mustang, Tamiya 1/72
« Antwort #4 am: 18. Mai 2015, 21:11:21 »
Sieht super aus, mal was anderes mt der vollen Bewaffnung hab ich noch kein schweizer Mustang odell gesehen.

Gruss Marcel

Marco

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1898
    • mymodelspace.ch
Re: P-51D Mustang, Tamiya 1/72
« Antwort #5 am: 18. Mai 2015, 22:59:08 »
Sehr schönes Modell und wieder einwandfreie Lackierung.
Modellbau ist die schönste Nebensache der Welt.

Beat

  • Stammtischfreunde
  • Held Mitglied
  • **
  • Beiträge: 709
Re: P-51D Mustang, Tamiya 1/72
« Antwort #6 am: 18. Mai 2015, 23:05:48 »
Danke Leute  :)

Ich bringe das Pony sicher mal an einen Höck mit, sollte ich es mal wieder schaffen..............

Peter: Der Decalbogen hat genügend Decals für 2 Maschinen, die Grüne kann also noch werden  ;)
Gruss aus dem zürcher Weinland
Beat

Beat

  • Stammtischfreunde
  • Held Mitglied
  • **
  • Beiträge: 709
Re: P-51D Mustang, Tamiya 1/72
« Antwort #7 am: 19. Mai 2015, 08:54:35 »
@ Markus

Ja die Vögel wurden fast unverändert übernommen.
Die grösste Änderung betraf wohl den Anbau der Oerlikon Raketen
Gruss aus dem zürcher Weinland
Beat

Ernst

  • Forumsmitglied
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1898
    • modellkunst-ernst
Re: P-51D Mustang, Tamiya 1/72
« Antwort #8 am: 19. Mai 2015, 19:24:28 »
Hallo Beat,

Schön wieder mal was von dir zu sehen, und was...... ;D
Ein hervorragendes Modell, Chapeau !!!
Wie sieht es eigentlich mit deine andere Projekten aus, z.B. den Beaver.
En Gruess, Ernst

www.modellkunst-ernst.nl

Beat

  • Stammtischfreunde
  • Held Mitglied
  • **
  • Beiträge: 709
Re: P-51D Mustang, Tamiya 1/72
« Antwort #9 am: 20. Mai 2015, 15:29:55 »
Danke Ernst

Was die anderen Modelle angeht so ist es wie immer, wenn nur das fotografieren nicht währe  ;)

Ich hätte die Beaver, Corsair Mk.I, Mörkö-Morane und eine Nieuport 17 die noch nicht fotografiert sind.....................
« Letzte Änderung: 07. Juli 2015, 13:36:27 von Beat »
Gruss aus dem zürcher Weinland
Beat

Ernst

  • Forumsmitglied
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1898
    • modellkunst-ernst
Re: P-51D Mustang, Tamiya 1/72
« Antwort #10 am: 21. Mai 2015, 00:27:38 »
Aber schon fertig, da bin ich ja gespannt und freue mich schon.... :P :P
« Letzte Änderung: 21. Mai 2015, 00:31:24 von Ernst »
En Gruess, Ernst

www.modellkunst-ernst.nl