Autor Thema: USS Enterprise 1799 - 2012  (Gelesen 1820 mal)

ThomasZ

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1158
Re: USS Enterprise 1799 - 2012
« Antwort #15 am: 27. September 2018, 22:16:14 »
Auf der Innenseite fräste ich zuerst die klobigen Spanten so gut es ging runter. Danach ergänzte ich die Spantenstruktur mit Lindenleisten (ca 0.5x0.5mm). Linde lässt sich gewässert sehr gut biegen.
Der Boden wurde dann mit Ahornleisten erstellt (bleibt stabiler als Linde, ist aber farblich ähnlich hell).
Die Arbeit mit Holz macht soviel Spass, dass ich schlicht vergessen habe, die Zwischenschritte zu fotografieren.  ;)

ThomasZ

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1158
Re: USS Enterprise 1799 - 2012
« Antwort #16 am: 27. September 2018, 22:23:04 »
Das Ruder musste ich nur in Form schleifen. Der Riemen schnitzte ich aus einer 0.5x4mm Holzleiste. Weder die Ätzriemen noch die fertig kaufbaren Holzriemen überzeugten. Werde bei Gelegenheit noch ein Vergleichsfoto reinstellen.

Innen bleibt das Beiboot in Holz Natur, aussen wird es noch weiss bemalt.

Grüsse Thomas

ThomasZ

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1158
Re: USS Enterprise 1799 - 2012
« Antwort #17 am: 05. Januar 2019, 13:37:52 »
Als Erstes wünsche ich euch allen ein ganz gutes neues Jahr 2019! Ich hoffe ihr seid modellbautechnisch ebenso gut gestartet wie ich  ;)

In der Zwischenzeit sind einige Wochen vergangen, untätig blieb ich aber nicht. Das Beiboot legte ich zur Seite und widmete mich dem Rumpf der USS Enterprise.
Wie so oft begann ich nach dem Original zu recherchieren, jedoch mit mässigem Erfolg. Grundsätzlich sind von der USS Enterprise keine Pläne mehr vorhanden. Man findet aber einige Pläne welche mit "Enterprise" beschriftet sind, diese sind aber sind mit grosser Vorsicht zu geniessen. Teilweise weichen diese sehr stark voneinander ab (Decklänge, Bewaffnung usw.).
Schlussendlich fand ich Pläne der USS Vixen (1803), welche auf Basis der Pläne der USS Enterprise (1799) erstellt wurde. Diese Pläne der USS Vixen stimmen relativ gut dem Bausatz überein.

Zwei Fehler im Bausatz wollte ich korrigieren:
1. das hintere erhöhte Deck musste weg;
2. die Seitenwände sollten nicht senkrecht stehen, sondern eine leicht nach innen gewölbt (siehe Rumpfquerschnitt).

http://www.navsource.org/archives/09/86/098641304.jpg
« Letzte Änderung: 05. Januar 2019, 16:20:06 von ThomasZ »

ThomasZ

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1158
Re: USS Enterprise 1799 - 2012
« Antwort #18 am: 05. Januar 2019, 13:38:50 »
Um die Wölbung der Seitenwände hinzukriegen, erstellte ich auf Basis der VIXEN-Pläne neue Rumpfspanten aus Sperrholz. Das erhöhte Deck am Heck schnitt ich am Längsrumpf einfach ab.
Man erahnt jetzt schon, dass vom eigentlichen Bausatz nicht mehr viel übrig bleibt.

Da ich den Rumpf ohne Helling bauen werde, werden zwei Aluprofile an den Rumpf geklebt, damit sich dieser beim weiteren Bau nicht krümmen kann.

ThomasZ

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1158
Re: USS Enterprise 1799 - 2012
« Antwort #19 am: 05. Januar 2019, 13:41:27 »
Das Gerippe steht. Die beiden Holzklötze im Rumpf sind Führungen für die Masten. So konnte ich bereits zu Beginn die richtigen Winkel der Masten bestimmen.

ThomasZ

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1158
Re: USS Enterprise 1799 - 2012
« Antwort #20 am: 05. Januar 2019, 13:44:43 »
Der Heckbereich musste noch dünner geschliffen werden, damit dieser nach dem Beplanken nicht dicker als das Ruder ist.

ThomasZ

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1158
Re: USS Enterprise 1799 - 2012
« Antwort #21 am: 05. Januar 2019, 13:57:07 »
Die Spanten sind nur gesteckt, alleine die Aluprofile sind bereits fest mit dem Längsrumpf verklebt. Nun wurde jeder Spant rechtwinklig fixiert und mit Sekundenkleber befestigt. Damit alles schön stabil bleibt, werden die Zwischenräume noch mit Balsaholz aufgefüllt und verstärkt.

ThomasZ

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1158
Re: USS Enterprise 1799 - 2012
« Antwort #22 am: 05. Januar 2019, 14:05:34 »
Ja, eine gewisse Ähnlichkeit ist zu erkennen ;)

Quelle http://www.startrek.com/article/vorcha-and-enterprise-e-models

ThomasZ

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1158
Re: USS Enterprise 1799 - 2012
« Antwort #23 am: 06. Januar 2019, 20:42:00 »
Die Spanten sind fest verleimt und eine Lage Balsaklötze zur Stabilität eingebaut.
Der Rumpf ist dank den Aluprofilen pfeifengerade geblieben. Die leichte Krümmung welche auf den Bildern zu sehen ist, kommt vom Rumpf-Längsschnitt, welcher Richtung Heck nach oben führt.

ThomasZ

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1158
Re: USS Enterprise 1799 - 2012
« Antwort #24 am: 06. Januar 2019, 20:47:19 »
Ich habe mich auch früh dazu entschieden, den Rumpf komplett mit Balsaholz zu füllen. Es war eine aufwändige Arbeit, die sich aber schlussendlich gelohnt hatte. So konnte ich einige Fehler feststellen und noch korrigieren, welche sich aufgrund der selbst hergestellten Spannten eingeschlichen haben (siehe die Spachtelstellen  ;) ).
Zum Vergleich sieht man noch den Grössenunterschied zum Beiboot (Rumpflänge der Enterprise ca 50cm, Beiboot ca 9cm).

ThomasZ

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1158
Re: USS Enterprise 1799 - 2012
« Antwort #25 am: 06. Januar 2019, 20:52:33 »
Parallel zur Rumpffüllung begann ich auch schon mit dem Aufbau der Seitenwände. Hier verwendete ich 4x4mm Fichtenleisten vom Baumarkt. Für die hinteren zwei Drittel der Seitenwände konnte ich gerade Leisten verwenden.

ThomasZ

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1158
Re: USS Enterprise 1799 - 2012
« Antwort #26 am: 06. Januar 2019, 21:08:02 »
Irgendwann wurde ich dann aber doch unsicher, ob ich die Seitenwände auch gerade und spiegelgleich hinkriegen werde. Bei der Füllung des Rumpfes ist mir die eine oder andere Wandführung am Spanten abgebrochen, und ich stellte auch weitere leichte Abweichungen fest.
Damit die Seitenwände auf Back- und Steuerbord genau ausgerichtet werden konnten, erstellte ich eine Schablone aus einer 1mm Sperrholzplatte. Basis waren hier wieder die Pläne der USS VIXEN.

ThomasZ

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1158
Re: USS Enterprise 1799 - 2012
« Antwort #27 am: 06. Januar 2019, 21:16:29 »
Im Bugbereich war dann aber die Rundung des Rumpfes zu gross, um weiterhin gerade Holzleisten verwenden zu können.
So schnitt ich die 4x4mm Fichtenleisten auf die benötigte Länge und legte diese dann eine halbe Stunde ins warme Wasserbad. Die nassen Leisten konnten dann mit dem Biegeeisen schon relativ genau in die gewünschte Form gebracht werden. Das Biegeeisen ist nichts anderes als ein Lötkolben, mit diesem speziellen Aufsatz.
Ich stellte auch noch eine Schablone aus einem Brett und Zapfen her, um die noch feuchten Leisten bis zur endgültigen Austrocknung in Form zu halten.

ThomasZ

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1158
Re: USS Enterprise 1799 - 2012
« Antwort #28 am: 06. Januar 2019, 21:17:56 »
Ausgetrocknet bleiben die Leisten genau in der gewünschten Krümmung. Leichte Abweichungen spielen dabei auch keine Rolle, da der Rumpf am Schluss eh noch gespachtelt und verschliffen wird.

ThomasZ

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1158
Re: USS Enterprise 1799 - 2012
« Antwort #29 am: 06. Januar 2019, 21:22:03 »
Um die Produktion an einem Abend durchzubringen, habe ich noch eine zweite Methode angewendet: ich verwendete die Überreste des Brettchens, auf welchem sich das Schiffsdeck befand. Mit dem Biegeeisen vorgeformte Leisten passte ich an die Kontur an und nagelte diese dann auf ein weiteres Holzbrett.