Autor Thema: USS Enterprise 1799 - 2012  (Gelesen 15699 mal)

ThomasZ

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1218
Re: USS Enterprise 1799 - 2012
« Antwort #90 am: 17. Mai 2020, 22:17:22 »
Auf einem Holzbrett erstellte ich eine Führung für das Kupferband.
Den Deckel des Dermarollers habe ich so angepasst, dass ich mit diesem den Nadelroller gleichmässig anpressen kann.

ThomasZ

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1218
Re: USS Enterprise 1799 - 2012
« Antwort #91 am: 17. Mai 2020, 22:21:47 »
Mit der einen Hand ziehe ich nun das Kupferband durch die Führung, mit der andern Hand drücke ich das Nadelrad ohne viel Kraftaufwand runter.

ThomasZ

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1218
Re: USS Enterprise 1799 - 2012
« Antwort #92 am: 17. Mai 2020, 22:26:15 »
Das perforierte Kupferband muss dann nur noch in 24mm lange Stücke geschnitten werden, fertig.

ThomasZ

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1218
Re: USS Enterprise 1799 - 2012
« Antwort #93 am: 17. Mai 2020, 22:33:22 »
Voller Enthusiasmus klebte ich die rechte Rumpfseite mit den Kupferplatten ab, beginnend vom Heck Richtung Bug und von unten nach oben.
Das Desaster bemerkte ich erst, als alles fix fertig war: die Stösse der Kupferplatten waren im mittleren Rumpfabschnitt nicht parallel, sondern völlig schief.

Vor lauter Ärger riss ich bereits die Kupferfolie im Bugbereich wieder ab  >:(
« Letzte Änderung: 17. Mai 2020, 22:44:52 von ThomasZ »

ThomasZ

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1218
Re: USS Enterprise 1799 - 2012
« Antwort #94 am: 17. Mai 2020, 22:40:44 »
Lehre für die andere Rumpfhälfte: Plattenstösse sauber einzeichnen, und aus der Mitte heraus mit der Verkleidung starten...
« Letzte Änderung: 17. Mai 2020, 22:43:39 von ThomasZ »

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2041
Re: USS Enterprise 1799 - 2012
« Antwort #95 am: 18. Mai 2020, 07:07:16 »
Ja aber hoppla
Da bin ich aber überrascht. Sieht super aus und ich staune immer wieder ob deinen Idee Lösungen zu finden.

Woher hast du denn das Kupferband und gibt es da noch andere Metalle?
Kannst du mir dazu noch ein paar Info's geben?
Ist das band selbstklebend?
Gruss René

ThomasZ

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1218
Re: USS Enterprise 1799 - 2012
« Antwort #96 am: 24. Mai 2020, 22:21:17 »
Sieht super aus und ich staune immer wieder ob deinen Idee Lösungen zu finden.
Danke für die Blumen  ;) Aber die Idee mit dem Dermaroller habe ich auch nur "abgekupfert". Die Umsetzung mit dem Kupferband und der "Perforiermaschine" ist von mir  8)

Woher hast du denn das Kupferband und gibt es da noch andere Metalle?
Kannst du mir dazu noch ein paar Info's geben?
Ist das band selbstklebend?
Ja, das Kupferband ist selbstklebend. Gekauft habe ich es bei Main-Tiffany https://main-tiffany.de/tiffany/tiffany-verbrauchsmaterial/kupferfolien/index.html
Bei Conrad gibt es ebenfalls diverse Kupferbänder und Folien. Schlussendlich habe ich mich aus zwei Gründen für das Band von Main-Tiffany entschieden:
1. Das Band ist 6.4mm breit. Bei 1:50 müsste ich ca 7mm haben. Die von Conrad sind 6mm oder dann wieder 8mm.
2. Farblich gefällt mir das Band von Main-Tiffany besser (Conrad zu hell + Gelbstich)

ThomasZ

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1218
Re: USS Enterprise 1799 - 2012
« Antwort #97 am: 24. Mai 2020, 22:25:56 »
Nun ging ich bei den Kupferplatten noch einen Schritt weiter. An den Rändern weisen diese eine engere Nagelung auf. Diese habe ich nun auch dargestellt. Dazu verwendete ich ein kleines Proxxon-Kreissägeblatt.

ThomasZ

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1218
Re: USS Enterprise 1799 - 2012
« Antwort #98 am: 24. Mai 2020, 22:29:41 »
Die rechte Rumpfseite ist fertig.
Bei der linken Seite sind zwar die Kupferplatten richtig angeklebt, jedoch fehlen diese Nagelreihen. Ich versuche dies direkt am Rumpf zu erstellen.

ThomasZ

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1218
Re: USS Enterprise 1799 - 2012
« Antwort #99 am: 24. Mai 2020, 22:38:57 »
Weiter versuchte ich noch einige Techniken für die Patinierung des Kupfers.
Vor allem das Muster links unten sah vielversprechend aus, bis ich mit Zappon-Lack die Patina versiegelte. Von der schönen blau-grünen Färbung blieb nichts mehr übrig.
Leider habe ich kein Bild vor der Lackierung gemacht, unten ist nur noch das Bild von jetzigen Zustand.

Vermutlich werde ich den kupfernen Rumpf in ein / zwei Wochen ohne zusätzlicher Patinierung versiegeln. Mal schauen wie sich das entwickelt.

Grüsse Thomas