Autor Thema: 1/32 Scratch - Bucher Flugzeugschlepper FS10  (Gelesen 4675 mal)

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2027
1/32 Scratch - Bucher Flugzeugschlepper FS10
« am: 10. Oktober 2009, 12:59:50 »
Guten freunden gibt man ein .............................................. Betriebshandbuch und Rep- und Ersatzteilordner eines Flugzegschleppers 10 von Bucher.

Ein lieber Mitarbeiter (sein name ist Silvio Somma) hat mir heute leihweise diese Bücher mit vielen Abbildungen und Schematas überlassen.
Ich konnte es nicht abwarten und habe natürlich bereits mit den ersten Bauteilen begonnen.
So die Bodenplatte.

Traummass 94 x 47 mm 

Ich werde versuchen lauffend von den Baufortschritten zu berichten, sodass der Schlepper eigendlich zusammen mit dem DS Hunter auf einem Dio
am September Höck präsentieren kann.
Ic weiss ein hochgestecktes Ziel, aber ich versuchs
Gruss René

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2027
Re:Bucher Flugzeugschlepper FS10
« Antwort #1 am: 10. Oktober 2009, 13:00:50 »
Mit dem Kunststoffmaterial von Evergreen wurden die Radkästen zurechtgeschnitten und mit einer 0.5mm Folie die Kotflügel geformt.
Natürlich ist das ganze Material zur offenen Seite hin etwas "starrig" und muss mit viel gutem Willen in die richtige Form gebracht werden.

Anschliessent ging es an die Verstärkungen rund ums Fahrzeug.
Somit ist der Bau des Chassis abgeschlossen und es kann mit den Aufbauten begonnen werden.

Die Räder stammen übrigens von einem Puch G und passen optimal in die Radkästen.
Gruss René

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2027
Re:Bucher Flugzeugschlepper FS10
« Antwort #2 am: 10. Oktober 2009, 13:01:43 »
Die letzten zwei tage waren leider wegen des Wetters nicht sehr intensiv, aber ich konnte zumindest das Kühlgehäse und die Box für die Abgasreinigungsanlage bauen.
Die Kühlrippen sind aich 0.2 x 1.5mm breiten Streiffen gefertigt und auf eine Wellblechimitation aufgeklebt, welche mir den entsprechenden Abstand vorgaben.

Die Löcher für die Scheinwerfer sind 4x5mm. Nun suche ich entsrechende Scheinwerfer

hat vielleicht weiner von Euch etwas in der Grabbelkiste?
 
 
Gruss René

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2027
Re:Bucher Flugzeugschlepper FS10
« Antwort #3 am: 10. Oktober 2009, 13:02:45 »
Der erste Versuch (rechts im Bild) eines Bucher Schleppers hat sich nicht so richtig bewährt.
Er war zu breit und zu niedrig. Die Proportionen stimmten einfach nicht so recht. 

Ich habe mich also dazu entschlossen einen neuen Versuch zu starten.
Zuerst wurden die richtigen Masse auf Milimeterpapier aufgezeichnet.
Von hier aus kann ich jetzt alle wichtigen Teile herausmessen und aus Evergreenplatten ausschneiden

Das Resultat ist überzeugender als der erste Versuch.
Bis jetzt ist dieses Scratch only Projekt ganz gut verlaufen.

Die Räder kann ich vom Revell Puch übernehmen. Sie haben die richtigen Masse, nur die Felgen muss ich etwas überarbeiten 

Am meisten Arbeit ergaben die Lüftungsgitter und die beiden Armaturenbretter

Der Sitz ist aus einem Kunststoffblock ausgefräst und wird nun abgegossen.
Gruss René

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2027
Re:Bucher Flugzeugschlepper FS10
« Antwort #4 am: 10. Oktober 2009, 13:03:42 »
Das Cockpit ääääääääääääää................................  der Fahrstand war in diesem Abschnitt meine Baustelle.
Als erstes musste die Aussparung für die Markierungsverfolgungsleuchte herausgesägt werden. Anschliessend wurde deren Gehäuse aus Alu und Sheet hergestellt und eingepasst. Die lampe wurde aus einem Spritzling gedremelt. Dazu kam noch der Ein/Aus Schalter und der Tachometer.

Auch wurden das Gas- und das Bremspedal eingebaut. Ebenfalls der Seilzug für die vordere Zugstangenkupplung und das Steuer.
Vorallem das Steuer bereitete mit doch einiges Kopfzerbrechen. Da ich mir mittlerweile gesagt habe, dass mit Ausnahme der Räder alles selbst hergestellt werden soll, musste ich auch das Steuerrad scratchen.
Kurzum einen Spritzling mit dem Dremel bearbeitet, drei 0.8mm Drahtstücke zurechtgebogen und einen O-Ring genommen und zusammengeleimt. Fertig war das Steuerrad (nach 2 Stunden) 

Auch der Unterboden und der Kasten für den Ansaugluftfilter wurden noch gebaut

aber seht selbst
Gruss René

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2027
Re:Bucher Flugzeugschlepper FS10
« Antwort #5 am: 10. Oktober 2009, 13:06:14 »
Das Ding hat bereits Farbe erhalten aber vorher mussten noch die Sitze, Räder usw gemacht, bzw Abgegossen werden.
Gruss René

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2027
Re:Bucher Flugzeugschlepper FS10
« Antwort #6 am: 10. Oktober 2009, 13:07:24 »
Nun hat der Schlepper auch seine Gefahrenzeichnung bekommen.

Nun kommen die Schleppkupplungen an die Reihe und am Schluss werden noch die Stossstangen gespritzt.
Wenigstens hier muss ich keine Scheibenwischer scratchen 

Mein Scratch-only Projekt neigt sich dem Ende entgegen, aber es wartet ja auch schon der Bau eines Mirage-Schleppers auf mich.
So meine lieben Mitarbeiter bei der Luftwaffe mitmachen erhalte ich auch noch die Pläne des Douglas-Schleppers und des Elektroschlepper für die F/A-18
Gruss René

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2027
Re:Bucher Flugzeugschlepper FS10
« Antwort #7 am: 10. Oktober 2009, 13:07:59 »
Hier noch die Schleppstange zu Bucher Schlepper.

Sie besteht aus einem 1.6mm Alu Schweissdraht und Plastiksheet.
Das Schleppschloss ist wieder mal Eigenbau, da das englische Original komplett anders aufgebaut war.

da ich ja die Schleppstange in Dübendorf vermessen konnte, wunderte ich mich doch ein bisschen, dass sie bei der Umsetzung in 1/32 irgendwie zu kurz war.
Der Schlepper kam unter dem Bug des Hunters zu stehen ??

Es hat ja auch keiner erwähnt, das die Schleppstange für den Doppelsitzer gute 1.5m länger waren....hmmmmmmmm.
Gruss René