Autor Thema: Geschichte der Unterstände und Kavernen in 1/72  (Gelesen 33370 mal)

Ernst

  • Forumsmitglied
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1898
    • modellkunst-ernst
Geschichte der Unterstände und Kavernen in 1/72
« am: 18. Januar 2011, 19:33:49 »
Guten abend

Nach mich vorgestellt zu haben, bring ich jetzt der Bau der Kaverne ins Forum.
Die Idee war schon lange da, aber wusste nicht wo anzufangen bis ich einer Kaverne eines IPMS Mitglied sah.
Von Ihm hätte ich ein Zeichnung bekommen die ich überarbeitete.
Dann eben im Netz so lange gesucht bis ich gefunden habe was ich möchte.
Der Kaverne sollte nicht irgendwo ein Fantasie Modell sein, aber wirklich existieren um Ihn Vorbildgetreu nachbilden zu können.
Erstmals mit Google Earth einen Grundriss gezeichnet. Dieser auf MDF umgesetzt, Bergwände ausgesägt, fertig.
Dann der Kaverne gebaut in Styreen, ich baue fast alles aus Styreen.
Hier die erste Stellprobe, was muss daraus werden fragte ich mich selber.



Die Belag, der Berg aus Styropor mit Gipsbänder und der Mauer geben schon ein bessere Eindruck.
Mittlerweile ist der Vorderseite um 10 cm gekürzt.



So sieht der Innenseite aus vor dem Einbau.



So sieht es schon etwas Komplett aus.
Wer weiss übrigens was die Schuppen für ein Funktion hat ?



Und so sieht er heute aus, noch ohne Bäume und Sträucher, aber es ist ja Winter.
Das Grünzeug mach ich mich selber weil da nicht ordentliches auf den Markt ist.



Wenns da weitergeht, werde ich darüber berichten.

Gruss Ernst



« Letzte Änderung: 18. Januar 2012, 16:50:13 von Ernst »
En Gruess, Ernst

www.modellkunst-ernst.nl

René

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1998
Re: Geschichte der Unterstände und Kavernen in 1/72
« Antwort #1 am: 18. Januar 2011, 20:05:18 »
Der Schuppen links kann verschiedene Funktionen haben. Ich glaube aber nicht, dass er mit der Kaverne direkt auf irgend eine Art verbunden ist.
Mich erinnert er eher an ein Nomadenhaus.
Komischer Name, ich weiss. Ich erklärs auch warum.

Ein Nomadenhaus ist aus vorgerfertigten Betonelementen gebaut. Zusammengehalten werden sie durch Stahlbolzen. Eigendlich sind es nichts anderes als Betonplatten mit Eckpfeilern und einem Dach.
Meisten haben sie eine Stahltüre.
Im Normalfall werden sie für die Aufbewahrung von Benzinkanistern oder anderen Materialien verwendet, die nicht in einem sonstwie in gebrauch stehenden Gebäude gelagert werden dürfen.
Das Lagergut darf aber auch nicht Sicherheitskritisch sein.

Diese Nomadenhäuser sind nicht beheizt, haben keine Fenster sondern nur Lüftungsschlitze mit Lochblech davor, damit keine marder oder sonstiges Getiere eindringen kann.
Sie haben ein Flachdach aus Blech oder beton, welches mit Teerpape belegt ist.
Das ist alles.

Ich staune echt was du da baust, Ernst. In welchem Massstab ist das gehalten? 1/144 oder 1/72
Sieht bis jetzt super aus.

Kleiner Tip!
Links neben dem Eingang fehlt ein Trampelpfad hinauf auf das Eingangstor. Beliebter Platz wo man nicht so gut gesehen wird, aber alles überblicken kann.
Es hat sicherlich ganz in der Nähe des Tores einen Hydranten für die Feuerwehr

Kleine Details, die schnell mal das Diorama beleben. ;)
Gruss René

Ernst

  • Forumsmitglied
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1898
    • modellkunst-ernst
Re: Geschichte der Unterstände und Kavernen in 1/72
« Antwort #2 am: 18. Januar 2011, 20:39:36 »
hallo René

Danke für das Kompliment, die Kaverne ist 1:72 und die Fahrzeuge 1:87, den Unterschied sieht man kaum.
Das Pfad ist mir gar nicht aufgefallen, lässt sich aber einfach korrigieren, läuft er bis ganz oben ?
Ein Hydrant ist auf den Fotos nicht zu erblicken, dafür aber am Linke Seite beim Nomadenhaus ein Deckel an der Seite was ein Hydrantenanschluss sein kann.
Wenn man so darüber redet kommen immer mehr Details zum Vorschein.
Zum Beispiel die Linien, da gibt es drei in der Mitte Gelb,Links Rot, Rechts Grün, was bedeuten die genau ?
Und der Grüne weicht nach links ab, quer über die Gelbe und Rote ?
Wie mehr Details desto schöner der wird.

Gruss Ernst
En Gruess, Ernst

www.modellkunst-ernst.nl

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re: Geschichte der Unterstände und Kavernen in 1/72
« Antwort #3 am: 18. Januar 2011, 22:00:36 »
Sieht super aus deine Kaverne.
Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich habe da irgend wie in errinnerung, das von dort aus die Pressluftschläuche für den Start herkamen. War allerdings in Turtmann Hunter Mech., solche externen Hilfen benötigte der Hunter ja nicht der war noch selbstständig ;D

Gruess Marcel



Ernst

  • Forumsmitglied
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1898
    • modellkunst-ernst
Re: Geschichte der Unterstände und Kavernen in 1/72
« Antwort #4 am: 18. Januar 2011, 22:16:32 »
Hallo Marcel

Danke für dein lob, kannst du mir weiterhin noch erzählen was auf mein Diorama noch fehlt, ich war nämlich noch nicht da !

Gruss Ernst
En Gruess, Ernst

www.modellkunst-ernst.nl

René

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1998
Re: Geschichte der Unterstände und Kavernen in 1/72
« Antwort #5 am: 19. Januar 2011, 07:03:50 »
Hallo Ernst

das mit den Linien ist so eine Sache.

Gelb = Leitlinie welche einigermassen die Mitte des Rollweges bezeichnet.
Rot  = Leitlinie für den Flugzeugschlepper für die Einfahrt in die Kaverne
Grün = Leitlinie für den Flugzeugschlepper für die Ausfahrt aus der Kaverne

Diese Leitlinien braucht es, damit die geschleppten Flugzeuge nirgens hängenbleiben.
Gruss René

Ernst

  • Forumsmitglied
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1898
    • modellkunst-ernst
Re: Geschichte der Unterstände und Kavernen in 1/72
« Antwort #6 am: 19. Januar 2011, 17:09:32 »
Heute mit der Begrünung angefangen.
René : dank der Erklärung über die Linien, habe mittlerweile diese angepasst und noch einer Deckel gebastelt.
Marcel : Die pressluftschläuche kommen Tatsächlich aus den Boden unter einen Deckel her, aber die sind wie ich auf Fotos gesehen hab im Platform untergebracht.



Gruss Ernst
« Letzte Änderung: 17. Januar 2012, 19:52:21 von Ernst »
En Gruess, Ernst

www.modellkunst-ernst.nl

René

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1998
Re: Geschichte der Unterstände und Kavernen in 1/72
« Antwort #7 am: 19. Januar 2011, 20:32:53 »
Hallo Ernst

hier findest du Filme von der Flpl Abt 3 im WK 03

http://www.flplabt3.ch/wk2003/flugbetrieb/kurzfilmflugbetrieb/index.html

sehr interessant !
« Letzte Änderung: 19. Januar 2011, 20:34:24 von René »
Gruss René

Ernst

  • Forumsmitglied
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1898
    • modellkunst-ernst
Re: Geschichte der Unterstände und Kavernen in 1/72
« Antwort #8 am: 19. Januar 2011, 20:58:13 »
Hallo René

Den Film kenne ich, Super, warst Du auch dabei ?
Auf dieser Site habe ich übrigens die meiste Informationen zur Bau gefunden, aber noch immer kommen da Details nach vorne die ich nicht kenne.
Aber ich glaube jetzt das meiste im Griff zu haben.

Gruss Ernst
En Gruess, Ernst

www.modellkunst-ernst.nl

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re: Geschichte der Unterstände und Kavernen in 1/72
« Antwort #9 am: 19. Januar 2011, 21:25:20 »
Wie sieht es denn mit Figuren aus? Stellst du da auch  noch welche hin?
Bombenrolli mit Palletwänden standen auch öffters rum und Handfeuerlöscher.

Leider durften wir durften wir damals in Turtmann absolut keine Fotos machen, erst 1993 beim letzten Hunter WK in St. Stephan wurde das Fotografieren freigegeben.
Dort hat's jedoch nur Unterstände und eben beim Hunter war alles etwas anders ;D
Falls du dann später noch einen Unterstand in St. Stephan mit Hunter bauen willst, da kann ich dir dann gerne en paar Fotos liefern.

Gruess Marcel

Ernst

  • Forumsmitglied
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1898
    • modellkunst-ernst
Re: Geschichte der Unterstände und Kavernen in 1/72
« Antwort #10 am: 19. Januar 2011, 21:40:53 »
Figuren, Fahrzeuge und vieles Kleinzeug wie Feuerlöscher, Treppen usw. kommen noch dazu.
Ein Hunter mit Unterstand U43/68 ist ein schönes neues Projekt. Dieser wird wahrscheinlich nicht so Massiv wie ein Kaverne.
Wenn Du Fotos und eventuell Maße hasst,kann ich das schon vorbereiten.
Mein Ziel innerhalb der SAF ist die Flugzeuge wie möglich in Ihre eigene Umgebung darzustellen.

Gruss Ernst
En Gruess, Ernst

www.modellkunst-ernst.nl

René

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1998
Re: Geschichte der Unterstände und Kavernen in 1/72
« Antwort #11 am: 20. Januar 2011, 08:16:24 »
Die Unterstände U43/68 sind kein Problem. Solche stehen bei mir vor der Haustüre  ;D
Das Ausmessen ist auch keine Sache mit dem Lasermessgerät.

Evt könnte ich sogar noch ins Innere gelangen für Fotos. Kann ich aber nicht garantieren.

Zitat
Mein Ziel innerhalb der SAF ist die Flugzeuge wie möglich in Ihre eigene Umgebung darzustellen.

Also im Flug  ;D

Ist doch wie bei den Pferden. Natürliche Umgebung = Kräuterbutter und Pommes Frittes   ;D :D ;D
« Letzte Änderung: 20. Januar 2011, 08:17:56 von René »
Gruss René

Günther

  • Gast
Re: Geschichte der Unterstände und Kavernen in 1/72
« Antwort #12 am: 20. Januar 2011, 08:43:32 »
Hallo Ernst - schön was du da auf die Beine stellst

hab wegen dem Unterstand mal gegoogelt, da ich ja keine Ahnung hab wie der so aussieht und das gefunden

http://www.ar.admin.ch/internet/armasuisse/de/home/themen/Immobilien/historische.parsys.60590.downloadList.30934.DownloadFile.tmp/luftwaffedt.pdf

(Seite40) - falls die in Sankt Stefan auch sind, hab ich da Bilder von innen - allerdings muss mir da jemand der Schweizer Experten helfen

gruss
günther

Ernst

  • Forumsmitglied
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1898
    • modellkunst-ernst
Re: Geschichte der Unterstände und Kavernen in 1/72
« Antwort #13 am: 20. Januar 2011, 20:32:44 »
Hallo René, ich war vor zwei Jahre in Mollis und habe diesen Unterstand fotografiert, aber dieser ist ein anderes Typ, oder?
Ich denke 80-siger Jahre.



Hallo Günther, Danke für den Link, aus dem Heft ist nicht klar zu erkennen wo welche Art vom Unterstand wo steht, aber herausfinden tun wir es.

Gruss Ernst
« Letzte Änderung: 17. Januar 2012, 19:53:39 von Ernst »
En Gruess, Ernst

www.modellkunst-ernst.nl

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re: Geschichte der Unterstände und Kavernen in 1/72
« Antwort #14 am: 20. Januar 2011, 21:54:09 »
Hab da noch Fotos rausgesucht mit Bilder von den Gegenständen die da meist drausen waren wenn die Flugzeuge ausrückten. Bei den Tiger waren diese die Selben wie bei den Hunter.

Beim ersten Foto sieht man knapp noch den Wagen für das Notfallpikett unter dem Flügel des vorderen Hunter mit ersatzräder und Wagenheber. Der hintere Hunter ist übrigens der K-Rep Hunter.

Auf dem 2. und 3. Foto siehst du die Feuerlöscher die immer beim anlassen bereitgestellt wurden.

Falls du noch mehr Fotos brauchst vom Feuerlöscher gib mir Bescheid habe eine dauerkarte für's Fliegermuseum Dübendorf und wohne fast gegenüber ;D

Gruess Marcel