Autor Thema: 1/32 Scratch - Junker Ju52/3m g4e  (Gelesen 17425 mal)

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2032
1/32 Scratch - Junker Ju52/3m g4e
« am: 08. Juni 2011, 21:07:21 »
Also hier ist er mein Baubericht zum nächsten Scratchbau.

Ich habe den Kartonbogen für eine GPM Ju52 erhalten. Dieser ist in 1/33 erstellt und wurde von mir in 1/32 hochkopiert.
Die ersten Schritte waren noch recht einfach.

- Einkaufen von Wellblech-Kunststoff in verschiedenen Formaten von Evergreen.
- Ausschneiden der einzelnen Teile für den Kunststoffzuschnitt.
- Herausfinden wo kann welches Format verwendet werden.
usw...usw...

Zuerst habe ich mal den Kabinenboden ausgeschnitten.
Dieser besteht aus einer 0.5mm Evergreenplatte. Das machte es leichter die verschiedenen Schlitze auszuschneiden.
Die Bodenluken wurden einfach eingeritzt. Die vorderste Doppelluke wurde für den Beobachterstand unter dem Rumpf gebraucht.
Dieser Beobachterstand war bei der Ablieferung der Maschine aus Deutschland noch mit einem MG bestückt!

Die einzelnen Striche markieren den Standort von Sitzbänken und einzelnen Stühlen.
« Letzte Änderung: 01. November 2011, 07:46:48 von René »
Gruss René

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2032
Re:1/32- Scratch - Junker Ju52/3m g4e
« Antwort #1 am: 08. Juni 2011, 21:08:38 »
Dann kamen einzelne Spannten an die Reihe.
Dieser hier besteht aus über 30 Einzelteilen. (Vor- und Rückseite)
« Letzte Änderung: 08. Juni 2011, 21:40:59 von René »
Gruss René

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2032
Re:1/32- Scratch - Junker Ju52/3m g4e
« Antwort #2 am: 08. Juni 2011, 21:09:59 »
Der Cockpitteil und die Pilotensitze wurden erstellt.

Auf der linken Seite werden noch die verschiedenen Apparaturen für den Bordfunker angebracht.
Man bedenke, dass die Funkanlage am Anfang noch mit Morseapparaten ausgestattet war.

Die Sitzpolster sind aus Balsholz hergestellt und auch entsprechend einfach zu verarbeiten.
Nach dem Polieren wurden sie mit Sekundenkleber überzogen um sie haltbarer zu machen.
« Letzte Änderung: 08. Juni 2011, 21:41:09 von René »
Gruss René

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2032
Re:1/32- Scratch - Junker Ju52/3m g4e
« Antwort #3 am: 08. Juni 2011, 21:12:31 »
Die Sitze passen wunderbar ins Cockpit
« Letzte Änderung: 08. Juni 2011, 21:41:23 von René »
Gruss René

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2032
Re:1/32- Scratch - Junker Ju52/3m g4e
« Antwort #4 am: 08. Juni 2011, 21:14:48 »
Der Stand aktuell sieht so aus.

Der Rumpf wurde aus den verschiedenen Platten, Verstrebungen und Spannten zusammengebaut.
Der Bug wurde gestern beplankt und Heute die Einzelteile des Rumpfes zusammengefügt.

Vor dem Rumpf liegt die linke Seitenwand.
« Letzte Änderung: 08. Juni 2011, 21:41:33 von René »
Gruss René

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re:1/32- Scratch - Junker Ju52/3m a4g
« Antwort #5 am: 08. Juni 2011, 21:20:04 »
Wow gigantisch, mit dem Wellblech wirst du ja sicher noch auf einige Probleme stossen.
Bin gespannt wie du das meisterst.

Gruss Marcel

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2032
Re:1/32- Scratch - Junker Ju52/3m g4e
« Antwort #6 am: 08. Juni 2011, 21:22:35 »
Bauen will ich die A-702. Ich weiss allerdings noch nicht in welcher Epoche ich sie bemalen will.

Entweder im Ablieferungszustand. Das würde heissen mit Heck MG Stand und Unterrumpf Mg Stand. Grundfarbe Grün !
Oder mit der Tarnbemalung aus dem Jahre 1968, als die A-702 als Statist für den Kriegfilm "Agenten sterben einsam" eingesetzt wurde.
Das heisst Weiss mit grüngrauer Tarnung.

« Letzte Änderung: 08. Juni 2011, 21:41:42 von René »
Gruss René

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2032
Re:1/32- Scratch - Junker Ju52/3m g4e
« Antwort #7 am: 08. Juni 2011, 21:37:35 »
Ach ja.
Bei Old Pullmann habe ich noch diese Polierstäbe gefunden.
Verschiedene Körnungen und von jedem Stab 3 Stück in der Packung.

Also 15 Schmirgel und Polierstäbe für "nur" 4.50 Fr
« Letzte Änderung: 08. Juni 2011, 21:41:53 von René »
Gruss René

Guenther

  • Gast
Re:1/32- Scratch - Junker Ju52/3m a4g
« Antwort #8 am: 08. Juni 2011, 21:43:24 »
Tag René

Wieder was grosses - also ich find ja die weiss - grüngrau Version cool -

So als Tip für irgendwelche Wellblech Übergänge - Alufolie über dein Profil Wellblech streichen und dann mit Sprühkleber auf der Rückseite fixieren - natürlich musst du vorher die Stücke passend zurechtschneiden, damit bist du dann aber recht flexibel um Beispielsweise Rundungen sauber darzustellen

gruss
günther

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re:1/32- Scratch - Junker Ju52/3m g4e
« Antwort #9 am: 08. Juni 2011, 22:30:41 »
Also ich würde eher auf die Kriegsvariante tendieren, da gabs doch noch eine grüne Variante mit gelben Kreuzen wenn ich mich nicht täusche.
Die würde doch gut zu den Morane und Messerschmitt von Thomas passen ;)

Gruss Marcel

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2032
Re:1/32- Scratch - Junker Ju52/3m g4e
« Antwort #10 am: 09. Juni 2011, 11:53:43 »
Welche Variante ich wähle hat sehr grossen Einfluss auf die Ausführung der beiden MG Stände.  ???

Ich tendiere momentan zur Tarnvariante.

Das Biegen der Wellblechplatten sollte kein grosses Problem darstellen (hoffe ich  8)) Die Platten sind nur 0.5 - 0.75mm dick, je nach Ausführung.
Die Variante von Günther mit der Alufolie muss ich noch testen. Mal schauen ob das was wird.

Heute werde ich mich mal der zweiten Bordwand widmen, damit ich den Rumpf soweit versteifen kann, damit ehr nicht immer durchhängt.
Auch die Flügelwurzeln werden Heute Abend erstellt. Mal sehen wie weit ich komme.

Bilder folgen ab jetzt Aktuell
Gruss René

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2032
Re:1/32- Scratch - Junker Ju52/3m g4e
« Antwort #11 am: 09. Juni 2011, 22:12:03 »
Heute war die Flügelwurzel meine Baustelle.

Zuerst wurden alle Teile aus 1mm dicken Plastikkarten ausgeschnitten.

Leider ist das Foto unscharf, aber man kann trotzdem alles gut erkennen.
Die teile mussten nur zusammengesteckt und verleimt werden
Gruss René

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2032
Re:1/32- Scratch - Junker Ju52/3m g4e
« Antwort #12 am: 09. Juni 2011, 22:15:58 »
Das ganze Teil wurde dann mit dem Rumpfboden und Bug verleimt.

Jetzt hat der Rumpf extreme Stabilität erreicht.
Durch die einzelnen Spannten wird die ganze Kontruktion sehr versteift. Man bedenke, dass es eigendlich ein Kartonbausatz ist.
Das schöne ist, dass die Abwicklungen besser stimmen als bei der Hawkeye.

Vorsichtiges verleimen mit Etylacetat ist angebracht. Der Kunststoff reist sehr schnell bei extremen Biegungen in der Abwicklung.



das wars für Heute.

PS: Ich glaube ich brauche doch eine neue Kamera  :(
« Letzte Änderung: 10. Juni 2011, 07:56:03 von René »
Gruss René

Claudio

  • Gast
Re:1/32- Scratch - Junker Ju52/3m g4e
« Antwort #13 am: 10. Juni 2011, 08:10:59 »
Hi René

Ein toller Bau bis jetzt, gratuliere! Weiter so!

Tschüss
Claudio

René2

  • Gast
Re:1/32- Scratch - Junker Ju52/3m g4e
« Antwort #14 am: 10. Juni 2011, 17:19:21 »
Sali René,
wieder einmal ein heisses Teil.
Hut ab.
Bin schon auf Dein Wellblech gespannt.
Wird sicher eine grosse Herausforderung werden.
Mach wieter so. Ich lerne gerne dazu.

Gruss René (ein kleiner Plastikleimer)