Autor Thema: U-Boot Biber 1/35 Italerie  (Gelesen 5197 mal)

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
U-Boot Biber 1/35 Italerie
« am: 28. Juli 2011, 21:09:53 »
So meine Bastelferien bei 40°C im Schatten haben begonnen, da es schwierg ist ein angefangenes Modell mit zu nehmen hab ich mir mal 3 kleine Modelle mitgenommen. Als erstes widme ich mich mal zur abwechslung dem ein Mann U-Boot Biber.
Wie immer hab ich zuhause bereits alle Teile von den Gussästen getrennt und iin einer stabilen Konststoffbox verpack.
So konnte  ich mich heute gleich dem verputzen und kleben der Teile widmen. Da ich die Lucke offen lasse wollte ich zu dem vorhandenen Sitz und dem Armaturenbett noch etwas mehr Innereien hinzufügen.
Als erstes der Tiefenmesser zwischen den Fenstern, den hab ich aus einem Stück Giessast gemacht und darauf eine übriggeblibenes Decal gepappt. Später kommen noch ein paar Leitungen rein, die ich heute leider wegen fehlendem Sekundenleim nicht verbauen konnte.
Das Perioskop hab ich aus Evergreen Rundprofilen zusammen gebaut.
Die Aale habe ich direckt ohne irgend welche Zusätze zusammen gebaut.
Kurios am Bausatz sind noch die Fenster diese sind bereits vorggestanzt auf einem Stück Folie vorhanden, allerdings gehören die wohl zu einem anderen Modell. Glücklicherweise sind die vorhanden Teile alle zu gross, so das man die benötigten Fenster selber zuschneiden kann.


Gruss aus der Türkei

Macel

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re:U-Boot Biber 1/35 Italerie
« Antwort #1 am: 30. Juli 2011, 18:22:43 »
Gestern Abend hab ich noch mit Sekundeneim die restlichen Leitungen aus Draht eingekebt.
Sowie den Rumpf zusammeneklebt und die zurechgeschnittenen Fenster mit Future eigekebt.
Die Ruder sind auch ale dran und die ersten Äzteile sind auch schon verbaut, nur noch die Abstützungen der Abschussschienen fehlen noch.
Danach geht's los mit spritzen.


Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re:U-Boot Biber 1/35 Italerie
« Antwort #2 am: 01. August 2011, 17:17:18 »
Gester hab ich naoch alle fehlenden Teile moniert, so das ich heute nur noch mit Schwarz die Panellinien vorschatieren musste. Danach gings weiter zum Spritzen. Als ich alles vorbereitet hatte wusste ich endlich was ich vergessen hatte einzupacken >:(

Mal sehen, wer es als erster heraus findet was fehlt, das letzte Bild hilft euch sicher dabei.

Wenn ich hier keinen Ersatzt finde, werd ich wohl erst wieder zuhause weiter machen können :(

Gruss Marcel
« Letzte Änderung: 02. August 2011, 17:53:09 von Marcel »

Hans-Peter

  • Gast
Re:U-Boot Biber 1/35 Italerie
« Antwort #3 am: 01. August 2011, 17:46:10 »
Maskingtape ? ? ? ?

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re:U-Boot Biber 1/35 Italerie
« Antwort #4 am: 01. August 2011, 18:25:51 »
nö, ds wär das einfachste zum organisieren und abgeklebt hab ich ja schon ;D

Na ja Komressor und Spritzpistole und Farbe sind ja vorhanden, aber...


Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re:U-Boot Biber 1/35 Italerie
« Antwort #5 am: 02. August 2011, 17:50:29 »
Hoffe jetzt sieht man die Bilder.

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re:U-Boot Biber 1/35 Italerie
« Antwort #6 am: 02. August 2011, 19:19:58 »
So hab ein Ersatz gefunden zwar kein richtiger Spritzpistolenschlauch, aber ein Aquarienschlauch sollte es auch tun. Als Bastler bringt man den ja auch problemlos über die Schnellkuplung und das Gewinde am Kompressor noch etwas Blumendraht drumherum und ferig ist es. Morgen seh ich dann ob der dan auch den Druck auhält. ;D


ThomasZ

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1181
Re:U-Boot Biber 1/35 Italerie
« Antwort #7 am: 02. August 2011, 22:02:24 »
Was willst du eigentlich spritzen? Bei 40°C im Schatten ist die Farbe ja eh schon trocken bis sie am Modell angekommen ist  ;D
Das Boot sieht interessant aus, vor allem die 20cm langen Torpedos sind sehr beeindruckend.

Grüsse Thomas

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re:U-Boot Biber 1/35 Italerie
« Antwort #8 am: 02. August 2011, 23:03:48 »
Das befürchte ich auch, eine Portion mehr Wasser gleicht das aus ;D
Sonnst gibts noch die Möglichkeit in der guten Stube mit der Airconditon zu spritzen, weis nur nicht wie ich meine Schwiegermutter dazu überreden kann ;)

René

  • Administrator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2027
Re:U-Boot Biber 1/35 Italerie
« Antwort #9 am: 03. August 2011, 08:53:45 »
Am besten auf türkisch  ;D
Gruss René

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re:U-Boot Biber 1/35 Italerie
« Antwort #10 am: 03. August 2011, 20:20:55 »
Hab Glück gehabt, musste nicht Türkisch lernen ;D
Der Schauch hält und am Morgen war es noch genug kühl, hat alles geklappt. Leider sieht man vom Vorschattieren nicht mehr all zuviel >:(
Die Decals hab ich auch schon aufgebracht und die Torpedos sind auch fertig bemalt.
Jetzt fehlt nur noch eine Schicht Future und dann gehts mit altern los.
Wobei ich mch da noch frage wieviel da das richtige Mass ist. :-\

Ernst

  • Forumsmitglied
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1898
    • modellkunst-ernst
Re:U-Boot Biber 1/35 Italerie
« Antwort #11 am: 04. August 2011, 15:51:23 »
Schönes kleines U-boot ist das geworden.
Ich werde es nicht zuviel verschmutzen, ausser Rostspuren natürlich.

Gruss Ernst
En Gruess, Ernst

www.modellkunst-ernst.nl

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re:U-Boot Biber 1/35 Italerie
« Antwort #12 am: 07. August 2011, 19:47:42 »
Danke Ernst für den Tip.
Ich hab jetzt das Modell etwas gefiltert und die Pannellinen nochmals etwas mehr schattiert.
Mit Rostbraunem Washing von Mig hab ich noch en paar Nieten und Schrauben hervorgehoben und ein paar leichte Rostläufe dargestellt.
Die Futschlitze hab ich noch mit einem Schwarz/Braunen Oelwashig gefüllt.
denke, so kann man es lassen.
Die Torpedos werd ich nicht altern, nur die Panellinien etwas andeuten. Denke die haben wohl keine zeit gehabt um zu altern ;)

Gruss Marcel

Ernst

  • Forumsmitglied
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1898
    • modellkunst-ernst
Re:U-Boot Biber 1/35 Italerie
« Antwort #13 am: 08. August 2011, 11:29:03 »
Genau richtig so.
Hasst Du mal mit Pulver zur Älterung gespielt ?
Diese geben überraschende transparente Effekten, würde heute mal Vorbildern davon lancieren.
Die Bilder kommen aus ein anderes Bereich wo dieses nicht gerade üblig ist.

Gruss Ernst
En Gruess, Ernst

www.modellkunst-ernst.nl

Marcel

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3421
Re:U-Boot Biber 1/35 Italerie
« Antwort #14 am: 08. August 2011, 12:04:42 »
@Ernst

Für die Panelline habe ich Pastelkreide mit dem Pinsel trocken aufgetagen. Das funktioniert ganz gut. Den Rest hab ich mit Oelfarbe bearbeitet.